Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 24. Mai 2019

Gemeinderat: Verbrennung von Klärschlamm

Im Klärwerk Karlsruhe fallen täglich etwa 40 Tonnen Klärschlamm an, die entsorgt werden müssen. Bereits 2012 stand dafür die Sanierung von einer der zwei Verbrennungslinien an. Die nötigen Arbeiten wurden damals an die Stulz GTA GmbH vergeben.

Nach deren Insolvenz übernahm in Abstimmung mit dem Insolvenzverwalter und nach Genehmigung durch den Gemeinderat die Intec GTA GmbH, die die Arbeiten aber nicht mehr zu den vereinbarten Bedingungen fertigstellen kann. Da die andere Verbrennungslinie fast ununterbrochen in Betrieb war und immer stärker verschleißt, soll die Sanierung schnell fertig werden. Darum beschloss der Gemeinderat einstimmig die Vergabe der ausstehenden Leistungen an die Standardkessel Baumgarte GmbH. Der finanzielle Aufwand in Höhe von 4,76 Millionen Euro wird bei den Gesamtprojektkosten verrechnet, die Mittel dafür stehen zur Verfügung. -gem-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe