Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 24. Mai 2019

Stadtwerke: Unter der Südtangente

SCHACHT MIT TUNNELVORTRIEBSMASCHINE: Die wird der Fernwärmeleitung die Unterquerung der Südtangente ermöglichen. Foto: Stadtwerke

SCHACHT MIT TUNNELVORTRIEBSMASCHINE: Die wird der Fernwärmeleitung die Unterquerung der Südtangente ermöglichen. Foto: Stadtwerke

 

Fernwärme-Leitung wächst ohne Verkehrsbeeinträchtigung

Um Rüppurr und Dammerstock mit Fernwärme zu versorgen, bewältigt die Netzservice-Gesellschaft der Stadtwerke gerade eine große Herausforderung beim Verlegen der Leitung: Es geht unter der Südtangente hindurch – per Micro-Tunneling.

Ausgehend vom Pendlerparkplatz im Süden und endend bei den Gärten des Vereins Bahn-Landwirt-schaft beim Hauptbahnhof im Norden, wird ein Hülsrohr unter der elementaren Achse durchgepresst. Dies geschieht im Micro-Tunneling-Verfahren, um weitere Beeinträchtigungen des ohnehin angespannten Verkehrs zu vermeiden Ein extra hierfür installiertes Messsystem registriert eventuelle Setzungen oder Hebungen. In das knapp 150 Meter lange Betonrohr werden die Kunststoffmantelrohre für Vor- und Rücklauf der Fernwärme eingezogen.

Die Erschließung der beiden Stadtteile über die rund vier Kilometer lange, auf zehn Millionen Euro veranschlagte Leitung, voraussichtlich Herbst 2021 nach rund viereinhalb Jahren fertig, ist Teil einer großen Fernwärme-Ausbaustrategie. Durch sie können in naher Zukunft auch weiter vom Zentrum entfernte Stadtteile sukzessive mit Fernwärme versorgt werden. Nachdem im Herzen Karlsruhes längst mit Fernwärme geheizt wird, ist es nun auch Bewohnern von Oberreut, Beiertheim, Durlach, der Rheinstrandsiedlung, bald auch von Rheinstetten, Dammerstock, Rüppurr möglich, die klimaschonende Heizenergie zu wählen.

Begonnen wurde mit dem Teilstück vom Hauptbahnhof bis zur Zielgrube für die aktuelle Unterquerung der Südtangente, etwa die halbe Gesamtstrecke ist schon geschafft. Seit Anfang des Jahres wird in der Straße Am Rüppurrer Schloss gerarbeitet. Der Verlauf der Leitung: Hauptbahnhof – Güterbahnhof – Unterquerung Südtangente Höhe Ausfahrt Dammerstock / Rüppurr – Anliegerstraße entlang der Ettlinger Allee mit Unterquerung Höhe der Nürnberger Straße zum Anschluss der Dammerstock-Siedlung – Am Rüppurrer Schloss – Krokusweg – Rosenweg – Diakonissenstraße bis Diakonissen-Krankenhaus. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe