Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 31. Mai 2019

KSC: Aufstieg passt zum Stadionbau

EMPFANG IN BLAU UND WEISS: OB Dr. Frank Mentrup gratulierte im Bürgersaal Mannschaft, Trainerstab, Präsidium und weiteren Verantwortlichen des Karlsruher SC zum Aufstieg in die Zweite Liga. Foto: Fränkle

EMPFANG IN BLAU UND WEISS: OB Dr. Frank Mentrup gratulierte im Bürgersaal Mannschaft, Trainerstab, Präsidium und weiteren Verantwortlichen des Karlsruher SC zum Aufstieg in die Zweite Liga. Foto: Fränkle

GERNE IN KARLSRUHE: David Pisot (links) sprach für die Mannschaft um die Torjäger Marvin Pourie und Anton Fink (von rechts). Foto: Fränkle

GERNE IN KARLSRUHE: David Pisot (links) sprach für die Mannschaft um die Torjäger Marvin Pourie und Anton Fink (von rechts). Foto: Fränkle

 

OB würdigt bei Empfang Leistungen des Zweitliga-Rückkehrers Karlsruher SC

Zwischen dem Saisonfinale in der Dritten Liga gegen den Halleschen FC im Wildpark und dem Gewinn des Badischen Fußball-Pokals mit einem 5:3-Erfolg gegen den SV Waldhof Mannheim an gleicher Stelle stand für das Aufstiegsteam des Karlsruher SC ein Auftritt im Herzen der Stadt auf dem Programm.

Am Donnerstag vergangener Woche prägten die Vereinsfarben blau und weiß eine gute Stunde lang die Szenerie im Bürgersaal des Rathauses am Marktplatz. Dort empfing OB Dr. Frank Mentrup zusammen mit Mitgliedern des Gemeinderats Mannschaft, Trainerstab, Präsidium und Umfeld des Zweitliga-Rückkehrers. Dabei gratulierte Mentrup den Verantwortlichen auf und außerhalb des Spielfelds nochmals „recht herzlich zum Aufstieg“ und „der tollen Leistung des Vereins in der vergangenen Saison“.

Wenn es „sportlich gut läuft, tut es auch der Stadt gut“, spannte der OB den Bogen hin zum in Angriff genommenen Neubau des Stadions und sah im Aufstieg „einen wichtigen Baustein für die gemeinsame weitere Entwicklung“. Der Neubau des Wildparkstadions und der Beginn der Professionalisierung von Infrastruktur und im Aufbau des Vereins leiteten, so Mentrup „eine neue Ära für den Profifußball in Karlsruhe“ ein.

Der OB dankte aber auch Cheftrainer Alois Schwartz und der Mannschaft für „ihre hervorragenden Leistungen“ und hob dabei die beiden Torjäger Marvin Pourie und Anton Fink sowie Kapitän David Pisot hervor. Das Stadtoberhaupt riet zur Demut, es gelte, jetzt in kleinen Schritten zu denken und sich zunächst eine Liga höher zu etablieren. Dies war auch im Sinne von Ingo Wellenreuther.

Der KSC-Präsident dankte OB, Gemeinderat und Stadt für ihre Unterstützung, sprach von einem „existenziell wichtigen Aufstieg“ und maß dem Stadionbau „mindestens die gleiche Bedeutung“ bei. Die Spieler seien „liebend gerne in Karlsruhe, fühlen sich hier alle pudelwohl“ gab der in der Fächerstadt geborene David Pisot den vorherrschenden Tenor des gesamten Teams wider. -trö-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe