Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 7. Juni 2019

Europa: Begeistert von und stark für Europa

AUS MEHR ALS TAUSEND KEHLEN erklang beim Verfassungsfest vor dem Schloss „Freude schöner Götterfunken“ zur vom Jugendorchester dargebotenen Europahymne. Foto: KME/Schurr

AUS MEHR ALS TAUSEND KEHLEN erklang beim Verfassungsfest vor dem Schloss „Freude schöner Götterfunken“ zur vom Jugendorchester dargebotenen Europahymne. Foto: KME/Schurr

AM GEMEINSAMEN STAND informierten Europa-Akteure aus Stadt und Region. Auch hielten sie Angebote wie das dauernd bewegte Glücksrad parat. Foto: SAM/Fischer

AM GEMEINSAMEN STAND informierten Europa-Akteure aus Stadt und Region. Auch hielten sie Angebote wie das dauernd bewegte Glücksrad parat. Foto: SAM/Fischer

 

Bekenntnis zur Gemeinschaft zeigt sich bei VerfassungsFEST und Wahlbeteiligung

Europa ist den Karlsruhern wichtig – das wurde bei den jüngsten Wahlen und beim VerfassungsFEST, auch am gleichen Wochenende, deutlich. Dieses würdigte zwar zuvorderst das siebzigjährige Bestehen des Grundgesetzes, aber immer auch die ihm von Beginn an mitgegebene Einbindung in den europäischen Kontext. Als gegen Ende der Festlichkeiten nochmal die Europahymne erklang, dargeboten vom Jugendorchester, und rund 1500 Menschen vor dem Schloss dazu "Freude, schöner Götterfunken" sangen, war dies ein Glanzlicht: Als Aufruf zur Versöhnung löste es ein "starkes Gefühl" aus, das "uns durch die nächsten Jahre tragen" wird, erklärte OB Dr. Frank Mentrup. Aktivisten von Pulse of Europe in europablauen Morphsuits zogen viele Blicke auf sich.

Auch der gemeinsame Aktionsstand der Europa-Akteure aus Stadt und Region erfreute sich großer Beliebtheit. Für das Europainformationszentrum Europe Direct beim Regierungspräsidium war dies krönender Abschluss einer Veranstaltungsserie vor den Europawahlen. Karlsruher EU-Projekte waren ein Publikumsmagnet wie das Glücksrad, selbstgemachter Holunder- und Rosmarinsirup (Sozialprojekt Initial), ein Energiefahrrad. Ein starkes Signal war auch die gestiegene Wahlbeteiligung. Karlsruhe hatte sich dazu einer Städtewette angeschlossen, landete dann mit 64,6 Prozent gleichauf mit Köln und vor Frankfurt. Das pro-europäische Engagement geht weiter: Pulse of Europe Karlsruhe trifft sich weiter regelmäßig auf dem Platz der Grundrechte. Auf Antrag des Gemeinderats wird der Europatag künftig besonders gefeiert, nächstes Jahr sind die Europäischen Kulturtage Rahmen dafür. -red-/-mab-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe