Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 21. Juni 2019

Europabad: Fünf Sterne für Wellness

WOHLFÜHLATMOSPHÄRE: Bäderchef Oliver Sternagel (rechts), Suzan Ergut und Bürgermeister Martin Lenz (links) freuen sich über die von Wellness-Stars-Aufsichtsratsvorsitzendem Rudolf Forcher überreichte Urkunde. Foto: Bäderbetriebe

WOHLFÜHLATMOSPHÄRE: Bäderchef Oliver Sternagel (rechts), Suzan Ergut und Bürgermeister Martin Lenz (links) freuen sich über die von Wellness-Stars-Aufsichtsratsvorsitzendem Rudolf Forcher überreichte Urkunde. Foto: Bäderbetriebe

 

Europabad überzeugt mit besonderer Qualität

Es gibt nicht nur Sterne-Restaurants oder damit dekorierte Hotels, auch Bäder können für Besonderheiten mit Sternen punkten. Das Karlsruher Europabad ist eines davon.

Für Komfort und Ausstattung wurde es jetzt von der Wellness Stars Deutschland GmbH und dem TÜV Rheinland mit fünf Sternen zertifiziert. Bewertet wurden für das höchstmögliche und für drei Jahre vergebene Gütesiegel fast 500 Kriterien. Überzeugt hat das Vorzeigebad die Prüfer mit seinem durchgängigen Konzept in den Bereichen Bad, Sauna und Wellness, abwechslungsreichen Themenwelten in der Saunalandschaft, qualifiziertem Personal sowie großzügigem Außenbereich.

Die Sterne seien das „hübscheste Töchterchen“ des Heilbäderverbands Baden-Württemberg, betonte Aufsichtsratsvorsitzender Rudolf Forcher. Sie stünden bei deutschlandweit mittlerweile 100 Einrichtungen für verlässliche, von der Stiftung Warentest bestätigte Qualität im deutschen Wellness-Tourismus.

„Stolz“ war Bäderchef Oliver Sternagel. Vier von fünf möglichen Sternen habe man - wie das historische Vierordtbad übrigens auch - bereits abgeräumt, jetzt sei der Sprung nach ganz oben gelungen. Die Auszeichnung ist für ihn „Ansporn und Auftrag zugleich“ und helfe, sich weiter am Markt zu behaupten.

Kundinnen und Kunden würden zunehmend qualitätsbewusster und verbänden laut Sternagel damit zu Recht hohe Erwartungen. Das Europabad zähle zu den wenigen kommunalen Bäder, die schwarze Zahlen schrieben, freute sich im 20. Jahr der Etablierung des Karlsruher Bäderkonzepts Bürgermeister Martin Lenz, das Team mache eine „tollen Job“. -maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe