Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 28. Juni 2019

Oberreut: Initiative will Verbreitung der Kermesbeere stoppen

EINDÄMMEN: Der Kermesbeere soll es an den Kragen. Foto: Stadt KA

EINDÄMMEN: Der Kermesbeere soll es an den Kragen. Foto: Stadt KA

 

In Oberreut will eine bürgerschaftliche Initiative die Kermesbeere im Oberreuter Hardtwald eindämmen. Die Kermesbeere ist eine invasive Pflanzenart aus Nordamerika. Sie breitet sich besonders in den Karlsruher Hardtwäldern aus und verdrängt einheimische Pflanzen.

Die Initiative ruft  mit dem Forstamt und dem Amt für Umwelt- und Arbeitsschutz sowie Bürgervereinen, Schulen und anderen örtlichen Vereinen für Samstag, 29. Juni, zu einer Aktion auf, bei der die oberirdischen Pflanzenteile der Kermesbeere abgeschnitten oder ausgerissen und die Wurzelrüben ausgegraben werden.

Treffpunkt ist im Beisein von Bürgermeisterin Bettina Lisbach um 9 Uhr am Parkplatz Siedlerheim, Hohlohstraße 100. Interessierte sind herzlich eingeladen mitzumachen. Empfohlen werden dafür lange Hosen und feste Schuhe und Arbeitshandschuhe. Arbeitsgerät stellt das Forstamt gestellt. Wer eine Astschere und Schubkarre hat, kann diese gerne mitbringen. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe