Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 19. Juli 2019

Global Sustainable Finance Conference: Globaler Austausch in Karlsruhe

PREISVERLEIHUNG: Stadtrat Hoyem, OB Mentrup (1./2. V.l.), EOSD Geschäftsführer Rab (3.v.r.) mit der philippinischen Botschafterin Dizon-De Vega und Vertretern der Development Bank of Philippines. Foto Fränkle

PREISVERLEIHUNG: Stadtrat Hoyem, OB Mentrup (1./2. V.l.), EOSD Geschäftsführer Rab (3.v.r.) mit der philippinischen Botschafterin Dizon-De Vega und Vertretern der Development Bank of Philippines. Foto Fränkle

 

Nachhaltige Finanzen / Experten aus 30 Ländern

Führungskräfte internationaler Finanzinstitute sowie hochrangige politische Vertreterinnen und Vertreter aus über 30 Ländern kamen in der letzten Woche anlässlich der 9. „Global Sustainable Finance Conference“ erneut in der Fächerstadt zusammen.

Staatssekretärin Dr. Gisela Splett vom Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg, und Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup eröffneten die internationale Konferenz, die von dem Karlsruher Stadtrat Tom Høyem moderiert wurde. Die rund 100 Finanzexpertinnen aus Ländern wie Uganda, Indonesien oder Sri Lanka diskutierten diesmal vor allem darüber, wie Banken im Rahmen ihrer Investments den Einklang von Umwelt und Gesellschaft weiter vorantreiben können.

OB Dr. Mentrup betonte die Bedeutung der Veranstaltung am Wissenschaftsstandort Karlsruhe, der damit zum Ausgangspunkt für den globalen Austausch rund um innovative Ideen und Projekte werde, die ganz besonders darauf abzielen, einem nachhaltigeren Wirtschafts- und Finanzsystem weltweit ein Stück näher zu kommen.

Ein Höhepunkt einer Abendveranstaltung im Rathaus war die Verleihung der „Karlsruher Sustainable Finance Awards“, die seit sieben Jahren vergeben werden. Ausgezeichnet werden dabei Kreditinstitute, die sich in sozialer, wirtschaftlicher und vor allem ökologischer Hinsicht der Nachhaltigkeit verschrieben haben und dies erfolgreich umsetzen.

In den insgesamt vier Preiskategorien gingen in diesem Jahr zwei Preise an philippinische Finanzinstitute: Die Auszeichnung „Best Innovation in Financial Services“ erhielt die Development Bank of Philippines, den Preis „Outstanding Sustainable Project Financing“ die Landbank of the Philippines. In dieser Kategorie wurde auch das indonesische Finanzinstitut PT Sarana Multi Infrastructure ausgezeichnet.

Den Preis für „Outstanding Business Sustainable Achievment“ erhielt die nigerianische Access Bank. Im Beisein von OB Mentrup wurde auch die Karlsruher Erklärung „KARLSRUHE DECLARATION DFI 4.0“ mit internationalen Partnern unterschrieben. Gemeinsames Ziel ist es insbesondere in Schwellen-und Entwicklungsländern die Finanzierung von Investitionen für den Übergang ins Zeitalter der vernetzten und KI gesteuerten Industrie 4.0 zu schaffen. Initiiert wurde die Konferenz von Arshad Rab, Geschäftsführer der European Organisation for Sustainable Development (EOSD), die ihren Sitz in Karlsruhe hat. Unterstützend wirkte die Wirtschaftsförderung der Stadt Karlsruhe. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe