Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 16. August 2019

Familientag: EDEKA-Spende für Zoologischen Garten

SCHECK-ÜBERGABE mit Direktor Reinschmidt (3. v. r.) und (links daneben v. r.) Mäder (EDEKA), Weindel (Gartenbauamt), Fischer (Zoofreunde). Foto: Knopf

SCHECK-ÜBERGABE mit Direktor Reinschmidt (3. v. r.) und (links daneben v. r.) Mäder (EDEKA), Weindel (Gartenbauamt), Fischer (Zoofreunde). Foto: Knopf

 

Der Andrang bei den EDEKA-Familientagen im Karlsruher Zoo kürzlich war einmal mehr enorm – zumal das Wetter mitspielte. Traditionell übergab EDEKA Südwest bei der Gelegenheit eine Geldspende sowohl an den Zoologischen Stadtgarten als auch an das Gartenbauamt – sehr zur Freude des stellvertretenden Gartenbauamtsleiters Klaus Wendel wie des Zoodirektors Matthias Reinschmidt.

Sie teilen die 15.000 Euro in der gemeinsamen Einrichtung auf und investieren sie in verschiedene Projekte: „Wir werden mit der Summe Feldahornbäume beim Streichelzoo nachpflanzen“, berichtete Weindel. Reinschmidt plant eine Eulenvoliere bei der Seebühne. Angetan von der Resonanz beim Familientag war Jürgen Mäder, Geschäftsführer von EDEKA Südwest: „Wir möchten Menschen zusammenbringen und setzen uns für Nachhaltigkeit ein, indem wir Projekte zur Artenvielfalt unterstützen.“

Erstmals waren beim Familientag Mehrwegbecher im Einsatz. Wer sein Pfand nicht zurückforderte, unterstützte automatisch nachhaltige Projekte. Gisela Fischer von den Zoofreunden, die das Event einst initiierten, sprach von einer „tollen Partnerschaft zwischen EDEKA und dem Zoo“. Das unterstrich der Zoodirektor und würdigte eine auch in seinen Augen hervorragende Kooperation. -voko-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe