Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 30. August 2019

Events: Schlosslichtspiele feiern Liebe, Leben und sich

Foto: Fränkle

Foto: Fränkle

Foto: Fränkle

Foto: Fränkle

Foto: Fränkle

Foto: Fränkle

Foto: Fränkle

Foto: Fränkle

 

Grund zum Feiern haben die Verantwortlichen der Schlosslichtspiele. Wie es das auch zur fünften Auflage herbeiströmende Publikum aus nah und fern allabendlich tut.

Zur Halbzeit erlebten rund 160000 Besucherinnen und Besucher die Projection Mappings, die dynamische Bilder in schillerndsten Farben auf der Residenzfassade tanzen und wirken lassen (unser Bild mit Einblick in das biblische Paradies als Beispiel und im Kontext zum Leitthema Evolution).

„Die Schlosslichtspiele schufen immer magische Momente“, erklärte ihr Kurator, ZKM-Vorstand Prof. Peter Weibel, zur positiven Zwischenbilanz. Ein halbes Jahrhundert nach Woodstock sind sie auch Hommage an das legendäre Festival und den damaligen Zeitgeist Friedenswunsch, transportieren die Losung „Liebe zuerst“. Weibel: „Wer liebt, erkennt und anerkennt den Anderen und die Schöpfung. Es bedarf Chaos, dass eine Welt entsteht und es bedarf Liebe, dass diese Welt besteht.“

Frohgemut konstatierte der Geschäftsführer der veranstaltenden Karlsruhe Marketing und Event GmbH, Martin Wacker: „Die Begeisterung wächst immer weiter. Die Menschen sind mit ihren Emotionen dabei.“ Und sie kommen auch aus dem benachbarten Ausland, ganz Europa, aus den USA, Asien. „Am Premierenabend konnten wir eine Reisegruppe aus Australien begrüßen. Die Schlosslichtspiele sind zu einem Markenzeichen für Karlsruhe geworden“, betonte der Organisator.

Zu sehen sind sie noch bis zum 15. September, ab heute schon ab 20.30 Uhr  (Programm und mehr: schlosslichtspiele.info). Von Freitag, 6., bis Sonntag, 8. September, steigt zudem die vierte Foodtruck Convention Karlsruhe rund um das Karl-Friedrich-Denkmal. -red-/-mab-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe