Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 13. September 2019

VOLKSWOHNUNG: Startschuss für Wohnbau an der Pfinz

SPATENSTICH: (v. l.) Jens Mergenthaler (Kränzle + Fischer-Wasels), Stefan Storz, Alexandra Ries und Mario Rösner (VOWO). Foto: VOWO

SPATENSTICH: (v. l.) Jens Mergenthaler (Kränzle + Fischer-Wasels), Stefan Storz, Alexandra Ries und Mario Rösner (VOWO). Foto: VOWO

 

Volkswohnung errichtet in Durlach drei Gebäude mit 54 Einheiten und Tiefgarage

Die VOLKSWOHNUNG (VOWO) ist ein wesentlicher Akteur in Sachen Wohnungsbau. Allein zwischen 2012 und 2018 errichtete das drittgrößte kommunale Wohnungsunternehmen Baden-Württembergs in Karlsruhe insgesamt 841 Mietwohnungen, ein Drittel davon öffentlich gefördert. In den kommenden Jahren will die VOWO ihr Engagement weiter verstärken und bis zum Jahre 2025 mehr als 1.390 weitere Einheiten bauen. Davon mehr als die Hälfte öffentlich gefördert.

Ein kleiner Teil davon entsteht in Durlach. In begehrter Lage: Beim jüngsten Bauprojekt der Vowo „wachsen“ direkt an der Pfinz drei Gebäude aus dem Boden. In ihnen sollen in jeweils vier Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss insgesamt 54 neue Mietwohnungen Platz finden.

Auf der Gesamtwohnfläche von 4.600 Quadratmetern sind nach Plänen des Büros Kränzle + Fischer-Wasels 30 Vier-, zwölf Drei- und ebenfalls zwölf barrierefreie Zwei-Zimmer-Wohnungen vor-gesehen. Darüber hinaus gehören ein Spielplatz, eine Tiefgarage für 34 Fahrzeuge und 20 oberirdische Parkplätze zum Gesamtprojekt. Insgesamt 15 Millionen Euro nimmt das kommunale Wohnbauunternehmen dafür in die Hand. Erste Mieter sollen Ende 2021 einziehen.

Den Startschuss gab VOWO-Geschäftsführer Stefan Storz in der vergangenen Woche, als er beim ersten Spatenstich zusammen mit Ortsvorsteherin Alexandra Ries und für das Projekt Verantwortlichen die Phase des Rohbaus einläutete. Für Storz sind die neu entstehenden Gebäude an der Pfinz ein eindrucksvoller Beleg dafür, in welcher Qualität die VOWO seit 95 Jahren ihrer Aufgabe nachkommt, „den Karlsruherinnen und Karlsruhern bezahlbaren und hochwertigen Wohnraum anzubieten“. -trö-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe