Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 11. Oktober 2019

Gartenträume: Die Lust am schönen Grün

SCHMUCKES GRÜN ist auch gut fürs Klima: Aus 84 Wettbewerbsbeiträgen des neuen Konzepts „Gartenträume“ kürte Bürgermeisterin Bettina Lisbach (vorne links) kürzlich 30 Sieger. Foto: Fränkle

SCHMUCKES GRÜN ist auch gut fürs Klima: Aus 84 Wettbewerbsbeiträgen des neuen Konzepts „Gartenträume“ kürte Bürgermeisterin Bettina Lisbach (vorne links) kürzlich 30 Sieger. Foto: Fränkle

 

Stadt zeichnet 30 Karlsruher „Gartenträume“ aus / Neuer Wettbewerb kommt gut an

Ein vollkommen neues Konzept in der Tradition der grünen Wettbewerbe hatte die Stadt Karlsruhe 2019 unter dem Titel „Gartenträume“ präsentiert.

Es integriert sowohl Blumenschmuck- als auch Hinterhofwettbewerb und löst die liebgewonnenen Formate ab. Im Mittelpunkt von „Gartenträume“ soll nicht nur die Lust am Gärtnern stehen, sondern auch Wertschätzung von grünem Freiraum und bürgerschaftliches Engagement hierfür. So konnten Pflanzenliebhaber neben schmuckem Grün aus ihrem Wohnumfeld auch Kunstvolles auf Freiflächen von Einrichtungen, Firmen, Schulen oder Kindergärten einreichen. Vergangene Woche kürte Bürgermeisterin Bettina Lisbach die ersten Sieger des Mottos „Begrünungen, die den Straßenraum beleben“.

Im Namen der Stadt verlieh sie insgesamt 30 Preise in den Kategorien „Fassadenbegrünung“, „Gewerbe & Vereinigungen“, „Natürliche Gestaltung“ und „Klassisch gärtnerische Gestaltung“, darunter 15 erste Preise, neun zweite und sechs dritte Preise. Vorgärten, Gartenräume zwischen Häusern und Hausfassaden im Gehwegbereich konnten zum Wettbewerb eingereicht werden – solange die Begrünung aus Bäumen, Sträuchern, Stauden, Kletterpflanzen oder Sommerblumen bestand. 84 Beiträge aus beinahe allen Stadtteilen waren dabei zusammengekommen. „Über diese hohe Teilnehmerzahl im ersten Wettbewerbsjahr freuen wir uns sehr“, betonte Lisbach.

Sie zeige eine gute Akzeptanz des neuen Konzeptes. Die Auszeichnung ist verbunden mit einer Geldprämie, einer Urkunde, einer Medaille in Gold, Silber oder Bronze sowie einem Blumenpräsent aus der Stadtgärtnerei für die eigene Bepflanzung. Im kommenden Jahr findet der Wettbewerb unter dem Motto „Bäume prägen Räume“ statt. Bürgerinnen und Bürger, Institutionen, Vereine und Verbände sind eingeladen, sich mit einem besonders schönen und ausdrucksstarken Baum oder einer Gehölzgruppe zu bewerben. Anmeldeschluss ist der 31. Mai.

Weitere Infos unter www.karlsruhe.de/gruener_wettbewerb. Neben der Verschönerung mit Pflanzen hebt der Wettbewerb auch den Einfluss von Begrünung auf das Stadtklima hervor und fördert den Erhalt der Artenvielfalt. Zur Förderung einer grünen und lebenswerten Stadt bietet das Gartenbauamt zudem das „Programm zur Begrünung von Höfen, Dächern und Fassaden“ an, zu finden unter www.karlsruhe.de/hdf_foerderung.

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe