Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 11. Oktober 2019

Hospiz: Sterben ist Teil des Lebens

20 Jahre Hospizarbeit / Zwei weitere Hospize geplant

„Zu sterben ist womöglich der wichtigste Abschnitt des Lebens“, sagte Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup beim Pressegespräch des Fördervereins Hospiz.

Zum 20-jährigen Bestehen gratulierte er dem Verein und lobte das Engagement. „Sie leisten einen Beitrag zu einer humaneren Gesellschaft.“ Auch Prof. Dr. Dieter Daub, Vorstand des Fördervereins, betonte, das Thema Sterben sei mittlerweile enttabuisiert. Anders noch als vor einigen Jahrzehnten, wo man die Augen vor dem Tod verschlossen habe. Um dies zu ändern und Sterbenden ein selbstbestimmtes Lebensende zu ermöglichen, ist die Hospizbewegung angetreten.

Vor 20 Jahren gründete sich in Ettlingen ein kleiner Verein, finanzierte ein Hospiz mit heute zwölf Betten, und ist inzwischen in der ganzen Region vernetzt – auch durch den Runden Tisch Hospiz, der regelmäßig mit medizinischer Beteiligung tagt. Zwei weitere „bewusst kleinere“ Einrichtungen, wie die stellvertretende Vorsitzende Helma Hofmeister-Jakubeit erläuterte, sind in den nächsten Jahren angedacht. Standorte sollen Karlsruhe und Bruchsal sein, die Bauplatzfrage ist allerdings noch ungeklärt. -bea-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe