Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 11. Oktober 2019

Stadtteile: Doppelfeier in Grötzingen

NEUER GLANZ IN ORTSMITTE: Das innen und außen völlig renovierte Grötzinger Rathaus (links) öffnet am Wochenende seine Pforten Foto: Fränkle

NEUER GLANZ IN ORTSMITTE: Das innen und außen völlig renovierte Grötzinger Rathaus (links) öffnet am Wochenende seine Pforten Foto: Fränkle

Auch das Forum für zeitgenössische Kunst N6 wird eröffnet. Foto: Fränkle

Auch das Forum für zeitgenössische Kunst N6 wird eröffnet. Foto: Fränkle

 

Übergabe des restaurierten Rathauses an Bevölkerung / Kunstfachwerk N6 eröffnet

In Grötzingen stehen an diesem Wochenende drei Festtage auf dem Programm. Die Ausstellungen, Konzerte und Theatervorführungen, die es dabei zu erleben gibt, haben einen gleich doppelten Anlass. Zum einen öffnet das Rathaus des Stadtteils nach über dreijähriger Generalsanierung wieder seine Pforten, zum anderen hat das frühere badische Malerdorf jetzt mit dem Kunstfachwerk N6 ein Forum für zeitgenössisches Schaffen.

Das Festwochenende beginnt am heutigen Freitag, 11. Oktober, um 18 Uhr. Dann eröffnet Bürgermeister Dr. Albert Käuflein zusammen mit Ortsvorsteherin Karen Eßrich und dem Vorsitzenden des Freundeskreises Badisches Malerdorf, Siegfried König, das Kunstfachwerk N6, das im historischen Gemäuer in der Niddastraße 6 beim Rathaus untergebracht ist. Die Eröffnung des renovierten Gebäudes, das neben Ausstellungs- und Veranstaltungsräumen im Erdgeschoss in der oberen Etage zwei Ateliers für junge bildende Künstlerinnen bietet, ist gleichzeitig Vernissage der ersten Werkschau der neuen Galerie.

In der Präsentation zur Premiere zeigt der Freundeskreis in Kooperation mit dem Zehnthaus Jockgrim Arbeiten der Pfälzer Künstlerinnen Natascha Brändli und Nicole Bellaire. Am Samstag, 12. Oktober, öffnet das N6 um 14 Uhr, danach gibt es Performance, Theater, Führung durch die Ausstellung (18 Uhr) und um 19.30 Uhr ein Violin-Konzert von Felix Treiber und Hans Leptin.

Am Samstag ist auch der große Tag im und um das frisch sanierte Rathaus. Um 12 Uhr schneiden Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup und Ortsvorsteherin Eßrich vor dem Gebäude eine riesige Torte an und verteilen die Stücke an die Festgemeinde, die sich auf dem Rathausplatz versammelt. Von 12 bis 18 Uhr können dann die Grötzingerinnen und Grötzinger beim Tag der offenen Tür ihr Rathaus wieder in Beschlag nehmen. Wer Details wissen will, kann sich um 12.30 Uhr einer Führung mit Simone Dietz anschließen.

Nach einer vom Gottesauer Ensemble gestalteten Matinee am Sonntag, 13. Oktober, um 11 Uhr im Bürgersaal öffnet das Rathaus erneut bis 18 Uhr für Interessierte seine Pforten. Und um 12.30 Uhr steht wieder eine Führung mit Simone Dietz auf dem Programm. Einen historischen Blick ermöglicht die in Zusammenarbeit des Pfinzgaumuseums mit den Heimatfreunden Grötzingen entstandene Ausstellung „Geschichte und Geschichten entlang der Pfinz“ in der Begegnungsstätte wenige Meter vom Rathaus entfernt. Zum Abschluss des Wochenendes lädt das N6 für 18 Uhr zu einem Konzert mit dem Duo Nebl & Nebl. -trö-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe