Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 11. Oktober 2019

Stupferich: „Dorfkind“ eröffnet

NEUE RÄUME BM Martin Lenz (M.), Ortsvorsteher Alfons Gartner (daneben) und die Jugend eröffneten Stupfericher Treff. Foto: Knopf

NEUE RÄUME BM Martin Lenz (M.), Ortsvorsteher Alfons Gartner (daneben) und die Jugend eröffneten Stupfericher Treff. Foto: Knopf

 

In Stupferich gibt es neuen Treff für Jugend und Senioren Über ihren neuen Senioren- und Jugendtreff mit Namen „Dorfkind“ dürfen sich jung und alt in Stupferich freuen.

Kürzlich wurden nach einer Umbauzeit von knapp sechs Monaten die schmucken Räumlichkeiten ihren Nutzern übergeben. Ortsvorsteher Alfons Gartner dankte den vielen Engagierten, die zum Gelingen der Sanierung beitrugen, insbesondere der Katholischen Jugend des Höhenstadtteils, die bei einer 72-Stunden-Aktion ordentlich anpackte. Voll des Lobes war Bürgermeister Martin Lenz, der sich über ein „funktionierendes Gemeinwesen im Bergdorf“ freute. „Zu solch aktiven Jugendlichen kann ich sie nur beglückwünschen“, sagte er an den Ortsvorsteher gerichtet, dem er aber ebenfalls ein hohes Maß an Engagement bei der Umsetzung zuordnete.

Beeindruckend fand der Sozialdezernent, dass hier durch die Generationen reichlich Vorarbeit geleistet wurde. „Junge und Erfahrene agieren Hand in Hand. Das ist großartig“, so Lenz, der zudem versprach gemeinsam mit dem Ortsvorsteher einen Kochkurs mit den Senioren und Seniorinnen zu machen, was für reichlich Applaus sorgte. Ferner ergriffen die „Jungen Aktiven“ von der Katholischen Jugend selbst das Wort. Alexander Forster mit seinem Team Nice bedankte sich wiederum für die viele Unterstützung-voko-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe