Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 25. Oktober 2019

Baustellen: Verlagerung der Haltestelle Durlacher Allee

UMLEITUNG ab 27. Oktober 2019 während der vorbereitenden Maßnahmen. Plan: TBA

UMLEITUNG ab 27. Oktober 2019 während der vorbereitenden Maßnahmen. Plan: TBA

BAUPHASE bis 10. November. Grafik: TBA

BAUPHASE bis 10. November. Grafik: TBA

 

Vorarbeiten für Straßenverbreiterung/Einschränkungen bis 10. November

Ende Oktober beginnt der erste Bauabschnitt im Verkehrsraum rund um das neue IKEA-Einrichtungshaus. Vor den eigentlichen Umbauarbeiten geht es am Wochenende 26./27. Oktober um die Verkehrssicherung, gefolgt von weiteren Vorarbeiten.

Dabei wurde die Baustelle so getaktet, dass es zur einkaufsstarken Vorweihnachtszeit eine leistungsfähige Verkehrsführung gibt. Ziel ist, ab 11. November mit dem Bau der Straßenverbreiterung unter Freigabe aller Fahrbeziehungen zu beginnen. Bis dahin ergeben sich für Autofahrer folgende Einschränkungen: Die Durlacher Allee wird stadtauswärts an der Haltestelle Weinweg auf einen Fahrstreifen verengt. Die Gleisüberfahrt wird gesperrt, sodass das Ein- und Abbiegen in und aus dem Weinweg an dieser Stelle nicht mehr möglich ist.

Stadteinwärts gibt es nur temporäre Einschränkungen für den Verkehr. Vom Weinweg aus können Autofahrer auf die Durlacher Allee stadteinwärts einbiegen, nicht jedoch Richtung Autobahn.

Die Einschränkungen entstehen vor allem durch den Bau einer provisorischen Ersatzhaltestelle östlich der bestehenden Haltestelle samt Überweg. Zunächst wird nur ein Ersatzbahnsteig auf der Südseite der Durlacher Allee gebaut. Dieser ist von beiden Seiten der Durlacher Allee über den neuen Überweg erreichbar. Die alte Querung über die südliche Durlacher Allee an der vorhandenen Haltestelle Weinweg kann dann nicht mehr genutzt werden. Die Ersatzhaltestelle geht am 4. November in Betrieb, dann wird der südliche Bahnsteig der bisherigen Haltestelle abgebaut. Der vorhandene Bahnsteig auf der Nordseite der Durlacher Allee (in Fahrtrichtung stadteinwärts) bleibt zunächst bestehen. Für die mit der Baumaßnahme verbundenen Unannehmlichkeiten bitten die Projektbeteiligten IKEA, VBK und Tiefbauamt um Verständnis. –rie-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe