Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 22. November 2019

Naturschutzzentrum: Blick auf die Jäger der Nacht

ALLES STAUNT: Mit einem Bat-Detektor konnten die Schülerinnen und Schüler bei der Eröffnung der Sonderausstellung im Naturschutzzentrum die Ultraschalllaute einer Zwergfledermaus hören. Foto: Nazka

ALLES STAUNT: Mit einem Bat-Detektor konnten die Schülerinnen und Schüler bei der Eröffnung der Sonderausstellung im Naturschutzzentrum die Ultraschalllaute einer Zwergfledermaus hören. Foto: Nazka

Foto: Nazka

Foto: Nazka

Foto: Nazka

Foto: Nazka

 

Naturschutzzentrum zeigt Sonderausstellung zum Thema Fledermäuse

„Ooh – wie süüüß …“: Für die Schülerinnen und Schüler der Daxlander 4 b war die Zwergfledermaus, die der Karlsruher Säugetierspezialist Harald Brünner zur Eröffnung einer neuen Sonderschau über Fledermäuse in das Naturschutzzentrum Karlsruhe-Rappenwört mitgebracht hatte, alles andere als unheimlich oder gar hässlich.

Die Schulkinder und ihr Lehrer Christian Adam staunten, als dann die für Menschen nicht wahrnehmbaren Ultraschalllaute des Tierchens mittels Bat-Detektor hörbar wurden. Ein vorsichtiges Streicheln des Rückens offenbarte: Die Fledermaus ist kein Vogel mit Federn, sondern ein Säugetier mit weichem, kurzhaarigem Fell.

In der Fledermausausstellung des Naturschutzzentrums erfahren Besucherinnen und Besucher noch vieles mehr über diese faszinierende Tiergruppe. Auch, dass gut zwei Drittel der 23 heimischen Fledermausarten bedroht sind. „Wir möchten mit dieser Ausstellung und Angeboten für Schulklassen zeigen, wie besonders und faszinierend diese Säugetiere sind und wie man sie schützen kann“, betonte der Geschäftsführer des Naturschutzzentrums, Andreas Wolf.

Poster im Ausstellungsraum bringen Licht ins Dunkel der mysteriösen, nachtaktiven Fledertiere: Die Besucher erfahren Spannendes über deren Nachtflüge, Echo-Ortung und Jagdstrategien. Sie lernen die heimischen Arten kennen und unterscheiden und erfahren, wie man die bedrohten Tiere schützen kann. Verschiedene Exponate und Interaktivstationen machen die Ausstellung zu einem spannenden und kurzweiligen Erlebnis.

Die Ausstellung ist bis zum 8. März im Naturschutzzentrum Karlsruhe-Rappenwört dienstags bis freitags von 12 bis 17 Uhr zu sehen, an Sonn- und Feiertagen von 11 bis 17 Uhr. Mehr Info: nazka.de. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe