Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 20. Dezember 2019

Feierstunden: Weihnachtlich auf Friedhöfen

HEILIGABEND gibt es auf vielen Karlsruher Friedhöfen bei musikalischen Feiern eine Möglichkeit, sich auf Weihnachten einzustimmen. Foto: Fränkle

HEILIGABEND gibt es auf vielen Karlsruher Friedhöfen bei musikalischen Feiern eine Möglichkeit, sich auf Weihnachten einzustimmen. Foto: Fränkle

Foto: Fränkle

Foto: Fränkle

 

Wer einer besonderen, besinnlichen Tradition in Karlsruhe folgen und Heiligabend am Dienstag, 24. Dezember, eine der vielen musikalischen Feierstunden auf Friedhöfen besuchen möchte, findet im Folgenden eine Übersicht. Eine allen offenstehende Gelegenheit, innezuhalten, Gestorbener zu gedenken und sich nach Adventsstress auf Weihnachten einzustimmen, zu lauschen und zu singen.

Auf dem Karlsruher Hauptfriedhof gestalten ab 15.30 Uhr Musikverein Harmonie, der Fächerchor und der Projektchor der Neuapostolischen Kirche Karlsruhe eine Weihnachtsfeier vor der Kapelle. In Aue geht es um 16 Uhr los. Umrahmt von weihnachtlicher Musik des Musikvereins 1956 Durlach-Aue, in die alle gern singend einstimmen können, hält Ortschaftsrätin und Friedhofspflegerin Elke Frey eine Ansprache. Auf dem Friedhof in Bulach steht das Weihnachtssingen mit dem Gesangverein Eintracht 1862 um 17 Uhr an. Dann kann auch in Daxlanden gemeinsam gesungen werden, Gesangverein Liederkranz und Musikverein legen ab 16.45 zur Feierstunde vor. Auch auf dem Bergfriedhof zu Durlach wird es ab 16 Uhr weihnachtlich unter Mitwirkung des Musikforums Durlach und einer Ansprache des Ortschaftsrats und Friedhofspflegers Michael Griener. Weihnachtslieder mit dem örtlichen Musikverein 1886 stehen in Grötzingen ab 16.30 Uhr auf dem Plan, die weihnachtlichen Feiern auf drei weiteren Friedhöfen beginnen um 16 Uhr: Grünwettersbach (Choralblasen mit Blasorchester des Instrumental-Musikvereins), Grünwinkel (mit dortigen Akkordeonfreunden und Posaunenchor der Hoffnungsgemeinde) und Hagsfeld (Gesangverein Frohsinn, Posaunenchor). In Hohenwettersbach, ab 17 Uhr, wirken der Gesangverein Liedertafel 1873 und der Musikverein 1960 mit, in Knielingen ist es ab 17.15 Uhr der Musikverein des Stadtteils. Ein paar Worte spricht neben Pfarrer und Diakon der Friedhofspfleger Andreas Welter. Besinnliche Wortbeiträge kommen vom Bürgerverein Mühlburg in der ebenda um 17 Uhr beginnenden Feierstunde, die auch gemeinsames Singen und Vortrag von Gedichten vorsieht. Die Gesangsgruppe Wolga-Wolga bereichert ab 14.30 Uhr die Feierstunde in Oberreut. Der Hauptfriedhof Neureut erlebt eine geistlich begleitete Andacht mit Posaunenchor und Liederkranz, ab 16 Uhr. Um 15.30 Uhr setzt der CVJM Posaunenchor Neureut auf dem Südfriedhof des Stadtteils zum Choralblasen an. Das Gleiche hat zugleich das Blasorchester des Instrumental-Musikvereins Grünwettersbach in Palmbach vor. Weihnachtslieder mit dem Vereinigten Chor Rintheim erklingen ab 16.15 Uhr auf dem dortigen Friedhof, auf dem zu Rüppurr möchte der örtliche Musikverein Harmonie die Weihnacht einläuten. -red-/-mab-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe