Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 20. Dezember 2019

Soziales: Extras für Bedürftige

SCHÖNE BESCHERUNG: Viele soziale Einrichtungen profitieren von den Erträgen der Dr. Hans und Therese Krille-Stiftung. Foto: Fränkle

SCHÖNE BESCHERUNG: Viele soziale Einrichtungen profitieren von den Erträgen der Dr. Hans und Therese Krille-Stiftung. Foto: Fränkle

 

Behinderte Kinder: Krille-Stiftung vergibt 100 000 Euro

Viele Kinder leben mit Schatten, leiden unter Trennung, Gewalt oder Missbrauch. Das Projekt „Schattenfänger“ des Kinderheims St. Antonius nimmt sich nicht nur der belastenden Erfahrungen von Mädchen und Jungen an, es zeigt ihnen auch, wie sich Schatten fangen lassen.

Eine überzeugende pädagogische Idee, die aus Mitteln der Krille-Stiftung ebenso gefördert wird wie die Anschaffung zweier Betontiere als „Streichelsteine“ für das Kinderhaus Agnes. Ferner ein Filmprojekt für traumatisierte Jugendliche mit Migrationshintergrund des Vereins Künstler ohne Grenzen oder Funkempfänger für die Erich-Kästner-Schule, damit hörgeschädigte Kinder dem Unterricht besser folgen können. Seit 1985 unterstützt die Krille-Stiftung, die auf den ehemaligen Richter am Bundesgerichtshof, Dr. Hans Krille, und seine Frau Therese zurückgeht, Karlsruher Einrichtungen und Initiativen, die sich für beeinträchtigte Kinder und Jugendliche einsetzen.

Dieses Jahr hat die Commerzbank Frankfurt 100 000 Euro Stiftungsgeld erwirtschaftet, die Sven Albrecht, Susanne Wenzel und Johannes Nattler kürzlich in den Räumen der Karlsruher Filiale an 21 soziale Organisationen verteilten. Er sei stolz auf diese Stiftung, erklärte Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup. Sie sei von „existenzieller Bedeutung“, ohne sie wäre Vieles nicht möglich. Karlsruhe habe zwar kein Kultur-Mäzenatentum wie es andernorts üblich sei, dafür aber eine lange Tradition an sozialen Stiftungen. In der DNA Karlsruhes sei dem OB zufolge verankert, dass „man sich umeinander kümmert, wenn einer in Not gerät.“ -maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe