Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

8. Juli 2020

Weltweiter Flaggentag der Mayors for Peace

Weltweiter Flaggentag der Mayors for Peace

Weltweiter Flaggentag der Mayors for Peace

Details und Download

 

Zeichen gegen Atomwaffen / Karlsruhe hisste Fahne vor dem Neuen Ständehaus

Das weltweite Netzwerk "Mayors for Peace" setzt am heutigen Mittwoch, 8. Juli, durch das Hissen der Friedensflagge ein Zeichen gegen Atomwaffen. Die Mitgliedsstadt Karlsruhe zog ihre Flagge vor dem Neuen Ständehaus empor. Die Aktion der Bürgermeister für den Frieden erinnert an ein im Jahre 1996 veröffentlichtes Rechtsgutachten des Internationalen Gerichtshofs in Den Haag. Sie symbolisiert den Einsatz für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen.

Zu den 75. Jahrestagen der Atombombenangriffe auf Hiroshima und Nagasaki veranstaltet die Deutsche Friedensgesellschaft-Vereinigte Kriegsdienstgegnerinnen und Kriegsdienstgegner am 9. August im Kulturzentrum Tollhaus eine Gedenkveranstaltung für die Opfer. Neben einem Vortrag des Schweiz-UNO-Korrespondenten der Tageszeitung taz, Andreas Zumach, werden Eriko Takezawa-Friedrich und Prof. Reinold Friedrich von der Hochschule für Musik die Veranstaltung in Karlsruhe mit Trompetenklängen begleiten. Eriko Takezawa-Friedrich ist eine aus Hiroshima stammende Pianistin, deren Vater einer der Überlebenden des dortigen Atombombenabwurfs ist.

OB Dr. Frank Mentrup, Schirmherr der Veranstaltung, erklärt: "75 Jahre nach den Abwürfen der Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki hat sich die Hoffnung der Überlebenden nach einer Welt ohne Kernwaffen immer noch nicht erfüllt. Wir, die Bürgermeister für den Frieden, erinnern an diesen Wunsch. Wir fordern die Atommächte eindringlich dazu auf, ernsthafte Verhandlungen zur Abschaffung der Nuklearwaffen zu führen und dem 2017 von den Vereinten Nationen verabschiedeten Atomwaffenverbotsvertrag endlich beizutreten."

Das Netzwerk "Mayors for Peace" setzt sich vor allem für die Abschaffung von Atomwaffen ein, greift aber auch aktuelle Themen auf, um Wege für ein friedvolles Miteinander zu diskutieren. Mehr als 7.900 Städte gehören dem 1982 durch den Bürgermeister von Hiroshima gegründeten Netzwerk an. Darunter ist Karlsruhe seit Amtsantritt von Oberbürgermeister Mentrup im Jahr 2014 eine der mehr als 680 deutschen Mitgliedsstädte.

In diesem Jahr engagieren sich die Bürgermeister für den Frieden für die Verlängerung des New-Start-Vertrages. Das von den USA und Russland unterzeichnete Abkommen trat 2011 in Kraft. Es ist die letzte noch gültige Vereinbarung zur Begrenzung von Atomwaffen. Der Vertrag läuft im Februar 2021 aus. Neben der Forderung nach Verlängerung des New-Start-Vertrages appellieren die Mayors for Peace am Flaggentag an die Atommächte, den Atomwaffenverbotsvertrag von 2017 zu unterzeichnen.