Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

11. April 2017

Blick auf Möglichkeiten der Freiwilligenarbeit

Blick auf Möglichkeiten der Freiwilligenarbeit

Blick auf Möglichkeiten der Freiwilligenarbeit

Details und Download

 

Veranstaltung "Engagiert(e) im Gespräch" informiert über Ehrenamt mit Kindern und Senioren

Bei „Engagiert(e) im Gespräch“ stellen vier Bürgermentorinnen und ein Bürgermentor am Mittwoch, 3. Mai, um 18.30 Uhr im Infopavillon „K.“ am Ettlinger Tor Möglichkeiten ehrenamtlichen Engagements mit Kindern und Senioren vor. Die vom Büro für Mitwirkung und Engagement des Amts für Stadtentwicklung in Zusammenarbeit mit Kinderbüro und Seniorenbüro getragene Veranstaltung richtet sich an Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich engagieren wollen, Anregungen suchen oder sich zum Thema austauschen möchten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zu den Vortragenden gehört Elvira Jung, die für Kinder in der evangelischen Lutherbibliothek in der Oststadt Lesenächte organisiert, mit ihnen Exkursionen im Stadtteil unternimmt und Vorleseaktionen gestaltet. Birgit Grosshans begleitet die ehrenamtlichen Beraterinnen und Berater für das Kinder- und Jugendtelefon „Die Nummer gegen Kummer“ beim Kinderschutzbund. Renate Braun-Schmitz hat als Schwerpunktaufgabe den generationenübergreifenden Dialog gewählt und Projekte dazu initiiert. Die Vorsitzende des Stadtseniorenrats Karin Heidt kennt die vielfältigen ehrenamtlichen Initiativen von und für Senioren. „Helfen steht jedem gut!“ ist das Motto von Hans Kleebauer, des einzigen Mannes unter den Vortragenden, der als Ehrenamtskoordinator beim Deutschen Roten Kreuz über Möglichkeiten des Engagements berät. Die Ausbildung zur Bürgermentorin oder zum Bürgermentoren hat das Quintett absolviert, um Projekte zu initiieren und andere bei ihrem ehrenamtlichem Engagement zu unterstützen.

Weitere Informationen zu Veranstaltung und Bürgermentorat gibt es beim Büro für Mitwirkung und Engagement unter der Telefonnummer 0721/133-1212, per E-Mail an bme@afsta.karlsruhe.de und im Internet auf www.karlsruhe.de/bme.