Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

7. Februar 2011

Städtische Azubis basteln Holzbrettspiele für Kindergartenkinder

Holzbrettspiele für Kitas (Bild1)

Holzbrettspiele für Kitas (Bild1)

Details und Download

Holzbrettspiele für Kitas (Bild 2)

Holzbrettspiele für Kitas (Bild 2)

Details und Download

 

Über Zuwachs für ihre Spieleecke freuten sich in den vergangenen Tagen vier integrative Kindergärten in Karlsruhe. Während eines einwöchigen Trainingsseminars im lothringischen Baerenthal haben städtische Auszubildende sechs Holzbrettspiele für Kinder im Alter zwischen zwei und fünf Jahren angefertigt und diese an die Kindergärten überreicht. "Die Auszubildenden haben die Spiele selbst konzipiert und entworfen, es sind alles Unikate", erklärte Ina Kimling vom Ausbildungsmanagement der Stadt Karlsruhe. Durch das Spieleprojekt hätten die rund 25 Azubis die Möglichkeit gehabt, ihre eigene Kreativität zu entdecken, Eigeninitiative zu ergreifen und im Team zu arbeiten - Schlüsselqualifikationen, die sie in ihren späteren Berufen brauchen. "Wir lassen immer wieder soziale Aspekte in unsere Ausbildung zur Persönlichkeitsentwicklung einfließen. Der Entwurf solcher Spiele für integrative Kitas bringt die Azubis auch dazu, ihre eigene Wertehaltung zu reflektieren. Gleichzeitig wollten wir etwas Gutes für die Kinder tun", sagte Kimling. "Die Spielidee zu entwickeln, war schwieriger als die eigentliche Fertigung des Spiels. Aber auch handwerklich sind wir dadurch jetzt wirklich fit", meinte die Auszubildende Julia Müller, die zusammen mit zwei Azubis eine Fühlschnecke für Kinder ab drei Jahren entworfen hat. "Alle Spiele sind Würfelspiele und schulen auch die motorischen Fähigkeiten der Kinder, die aber vor allem Spaß daran haben sollen."