Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

23. August 2011

Berufsschulen nehmen noch Anmeldungen entgegen

 

Ausbildungsvertrag und letztes Schulzeugnis mitbringen

Wenn ein Ausbildungsbetrieb eine künftige Berufsschülerin oder einen künftigen Berufsschüler noch nicht angemeldet hat, bestehen für die folgenden Berufsgruppen noch Anmeldetermine an Berufsschulen. Bei der Anmeldung sind der Berufsausbildungsvertrag und das letzte Schulzeugnis vorzulegen.

Gewerbliche Berufsschulen

In der Carl-Benz-Schule, Steinhäuserstraße 23, werden Berufe der Metalltechnik (Feinwerkmechanikerinnen und -mechaniker, Industriemechanikerinnen und -mechaniker, Technische Produktionsdesigner, Technische Systemplaner, Verfahrensmechanikerinnen und -mechaniker, Kunststofftechnik) und Fahrzeugtechnik(Kraftfahrzeug-Mechatronike, Beruftskraftfahrerinnen und -kraftfahrer) ausgebildet. Die Ausbildung beinhaltet ein dreijähriges gewerblich-technisches Berufskolleg für Fahrzeugtechnik und eine einjährige Berufsfachschule für Metall- und Fahrzeugtechnik. Schülerinnen und Schüler ohne Einladungsschreiben können sich am Montag, 12. September, von 8 bis 10 Uhr im Sekretariat im ersten Obergeschoss, Zimmer 118, melden. Weitere Informationen sind unter der Rufnummer 0721/133-4816 erhältlich.

In den Bereichen Laboranten, Chemikanten, Biologielaboranten, Physiklaboranten oder Zahntechnik hat die Carl-Engler-Schule, Steinhäuserstraße 23, noch freie Plätze. Am 12. und 26. September finden vormittags entsprechende Anmeldetermine statt, genauere Informationen können unter der Rufnummer 0721/133-4837 erfragt werden.

Berufe für Druck- und Medientechnik, Fotografie, Buchbinder, Textiltechnik, Raumausstatterinnen und -ausstatter, Körperpflege, Gärtnerinnen und Gärtner sowie Floristen bildet die Carl-Hofer-Schule in der Adlerstraße 29 aus. Zur einjährigen Berufsfachschule für Druck-, Medien- oder Textiltechnik können Interessierte sich am Montag, 12. September, von 8 bis 10 Uhr im Sekretariat der Schule anmelden, telefonisch erreichbar unter 0721/133-4866.

Wer die Gewerbeschule Durlach, Grötzinger Straße 83, besuchen möchte, hat ebenfalls eine große Auswahl an Möglichkeiten. Ob Bäcker, Konditor, Fleischer, Verkäuferinnen und Verkäufer im Nahrungsmittelhandwerk oder Technischer Modellbauer - für sie beginnt der Unterricht am Montag, 12. September, um 17.45 Uhr. Das gilt auch für das Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife in der Teilzeitform der Abendschule. Zum Zusatzunterricht der Berufsschule zum Erwerb der Fachhochschulreife findet für alle Ausbildungsberufe am Montag, 10. Oktober, um 19 Uhr ein Informationsabend statt. Am Mittwoch, 12. Oktober, beginnt dann der Unterricht. Im Berufsvorbereitungsjahr beschäftigen sich die Auszubildenden mit Holz und Metall, im Berufseinstiegsjahr erlernen sie den Umgang mit Metall, Hauswirtschaft und Ernährung, sowie Wirtschaft und Verwaltung. Die Anmeldung erfolgt am Montag, 12. September, um 8 Uhr in der Aula der Gewerbeschule. Infos gibt es unter der Telefonnummer 0721/94 98 0.

In der Heinrich-Hertz-Schule, Südendstraße 51, werden Informations- und Telekommunikations-System-Elektronikerinnen und -Elektronier, Fachinformatiker für Systemintegration und Anwendungsentwicklung, Mechatronikerinnen und Mechatroniker ausgebildet, außerdem Eletronikerinnen und Elektroniker für Energie-, Gebäude-, Betriebs- oder Automatisierungstechnik sowie für Geräte und Systeme und Informationselektroniker. Die künftigen Schülerinnen und Schüler können sich am Montag, 12. September, um 8.30 Uhr in der Aula der Schule anmelden. Am 12. und 13. September finden zwei Einführungstage statt, bei Fragen steht das Sekretariat im ersten Obergeschoss, Zimmer 116, unter der Telefonnummer 0721/133-4847 zur Verfügung.

Ebenfalls am 12. September beginnt um 8 Uhr die Anmeldung für die Heinrich-Hübsch-Schule, Fritz-Erler-Straße 16, im dortigen Sekretariat. Bauberufe, Glaser, Holzberufe, Karosserie- und Fahrzeugbauer, Maler und Lackierer oder Metallbauer bietet die Schule zur Ausbildung an. Informationen können unter der Rufnummer 0721/133-4801 eingeholt werden.

Die Heinrich-Meidinger-Schule in der Bertholdstraße 1 bietet eine Berufsschule für Anlagenmechanikerinnen und -mechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik oder im Bereich Industrie an. Am Montag, 12. September, können sich die künftigen Schülerinnen und Schüler von 8.15 bis 12 Uhr im Sekretariat melden, telefonische Auskunft ist unter 0721/133-4900 erhältlich.

Kaufmännische Berufsschulen

Automobilkauffrau und -kaufmann, Fachangestellte für Arbeitsförderung oder Bürokommunikation, Rechtsanwaltsfachangestellte, Sozialversicherungsangestellte, Sport- und Fitnesskauffrau und -kaufmann oder Personaldienstleistungskauffrau und -kaufmann bietet die Engelbert-Bohn-Schuleim Joachim-Kurzaj-Weg 4 an. Dort nimmt in der Regel der Ausbildungsbetrieb die Anmeldung vor. Sollte dies nicht der Fall sein, bittet die Schule um Rücksprache, was telefonisch unter 0721/133-4610 möglich ist.

In den Berufsfeldern eins und zehn sind bei der Ludwig-Erhard-Schule in der Englerstraße 12 noch Anmeldungen möglich. In Berufsfeld eins sind Berufe wie Industriekaufmann und-kauffrau, Außenhandelsassistent, Kauffrau oder Kaufmann für Marketingkommunikation, Werbeassistent, Kaufmann oder Kauffrau im Groß- und Außenhandel, Gesundheitskaufmann oder -kauffrau, Steuerfachangestellte oder Medienkaufmann und -kauffrau untergebracht. Berufsfeld zehn umfasst Berufe wie Tier- und Zahnmedizinische Fachangestellte oder Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte. Der Termin für Nachzügler ist am Dienstag, 6. September, von 10 bis 12 Uhr. Telefonische Auskunft gibt es unter der Rufnummer 0721/133-4920.

Die Friedrich-List-Schule in der Ludwig-Erhard-Allee 3 bildet die Berufe Bankkaufmann und -kauffrau, Finanzassistent mit Schwerpunkt Versicherungen, Drogist, Kaufleute für Spedition und Logistikdienstsleistung, Fachlageristik, Fachkräfte für Kurier-, Express- und Postdienstleistung sowie Sekretäranwärterinnen und -anwärter, Verwaltungsfachangestellte und Justizfachangestellte für die öffentliche Verwaltung aus. Auch hier nimmt in der Regel der Ausbildungsbetrieb die Anmeldung vor. Sollte dies nicht der Fall sein, wird die telefonische Absprache erbeten, die unter der Rufnummer 0721/133-4906 möglich ist.

Das Angebot der Walter-Eucken-Schule, Ernst-Frey-Straße 2, reicht von Einzelhandelskauffrau und -kaufmann, Managementassistenten, Verkäufern, über Bürokauffrau und-kaufmann, IT-Systemkauffrau und -kaufmann bis hin zu Informatikkauffrau und -kaufmann mit dualem Berufskolleg für Abiturienten. Der Ausbildungsbetrieb nimmt normalerweise die Anmeldung vor. Das Anmeldeformular kann über die Homepage www.walter-eucken-schule.deausgefüllt und zugeschickt werden. Anmeldungen können außerdem per E-Mail an sekretariat@wes.karlsruhe.degesandt werden. Informationen sind unter der Telefonnummer 0721/133-4927 möglich.

Hauswirtschaftliche Berufsschulen

Als Hauswirtschafterinnen und Hauswirtchafter, Hauswirtschaftshelfer, Köchin oder Koch, Restaurantfachfrau oder -fachmann, Hotelfachfrau oder -fachmann sowie Systemgastronomen können Interessierte in der Elisabeth-Selbert-Schule in der Steinhäuserstraße 25-27 ausgebildet werden. Es wird ebenfalls um Rücksprache gebeten, falls der Ausbildungsbetrieb die schriftliche Anmeldung nicht vornimmt. Eine Weiterbildung für Hauswirtschafter zu Fachhauswirtschaftern mit dem Schwerpunkt Altenpflege beginnt im September diesen Jahres, Anmeldungen sind jederzeit möglich.

Weitere Informationen finden sich unter www.karlsruhe.de/b2/schulen/anschriften/berufliche_schulen