Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

31. Mai 2021

"Auf Wiedersehen im Himmel"

 

Film und Lesung über das Schicksal von Sinti- und Roma-Kindern im Nationalsozialismus

Wie der Rassenwahn der Nationalsozialisten auch vor Kindern aus Sinti- und Roma-Familien nicht Halt machte, schilderte der Jugendbuch-Autor Michail Krausnick eindrucksvoll in seinem Werk "Auf Wiedersehen im Himmel". Das Buch und den nach dieser Vorlage entstandenen gleichnamigen Film präsentiert das Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais am Donnerstag, 10. Juni, um 18 Uhr. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Stadtverband der Sinti und Roma Karlsruhe und der Gesellschaft für bedrohte Völker e.V., Regionalgruppe Karlsruhe, statt. Es liest und berichtet Anita Awusosi.

"Auf Wiedersehen im Himmel" schildert die Lebensgeschichte der aus einer Sinti-Familie stammenden Angela Reinhardt. Sie wurde als Waisenkind in die Obhut des katholischen Kinderheims der St. Josefspflege in Mulfingen bei Schwäbisch Hall gegeben. Von dort wurden am 9. Mai 1944 35 Waisenkinder, Sinti und Roma, nach Auschwitz-Birkenau deportiert. Angela Rheinhardt entkam dem Transport und überlebte als eines der wenigen Kinder aus den verfolgten und ermordeten Familien.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist kostenlos. Eine telefonische Anmeldung unter 133-4231 ist erforderlich. Die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen werden unter www.karlsruhe.de/stadtmuseum veröffentlicht.