Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

19. März 2018

Der Performance mehr Präsenz

 

Bewerben für Kunstausstellungen in der Orgelfabrik / Einsendeschluss 29. Juni

Die Orgelfabrik Durlach ist ein weithin ausstrahlendes Kulturzentrum, das seit mehr als 20 Jahren Künstlerinnen und Künstlern aus Karlsruhe und der Region eine Plattform für raumbezogene künstlerische Experimente und Ausstellungen bietet. Die historischen Räume laden in ihrer Verschiedenartigkeit zur Präsentation von Malerei, Fotografie und Grafik, von Installation, Bildhauerei und Performance ein. Insbesondere jüngere Künstlerinnen und Künstler haben hier in den vergangenen Jahren immer wieder für Aufsehen erregende Kunstaktionen gesorgt.

Die Stadt Karlsruhe stellt die Ausstellungsräume kostenfrei, vorzugsweise für raumbezogene Gruppen- oder Gemeinschaftsausstellungen zur Verfügung. Begrüßt werden weitere von den Künstlern getragene Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellungen. Speziell der Bereich Performance soll an Präsenz gewinnen. Aus diesem Grund sind gesonderte Termine für Performance Kunst eingerichtet worden.

Die Ausstellungstermine für das Jahr 2019 werden in einem Ausschreibungsverfahren vergeben. Bewerben können sich freischaffende Bildende Künstlerinnen und Künstler, die in Karlsruhe oder der Region leben und arbeiten sowie Studierende der Kunsthochschulen dieses Einzugsgebietes. Der Bewerbung beizufügen sind eine Beschreibung des für die Orgelfabrik und ihre räumlichen Bedingungen geplanten Ausstellungsprojekts, aussagefähiges Bildmaterial (Fotos) sowie ein aktueller Lebenslauf.

Bewerbungsunterlagen können an das städtische Kulturbüro im Rathaus am Marktplatz geschickt  oder an der Pforte montags bis freitags in der Zeit von 7 bis 18 Uhr eingereicht werden. Wer den Zuschlag erhält, entscheidet eine Jury. Einsendeschluss ist am Freitag, 29. Juni, es gilt das Datum des Poststempels. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.karlsruhe.de/orgelfabrik oder bei Mechthilde Karius unter der Telefonnummer 0721/133-4062 (E-Mail: mechthilde.karius@kultur.karlsruhe.de).