Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

11. Mai 2021

Dr. Albert Käuflein dankt Religionsgemeinschaften

Disziplinierte Einhaltung der Corona-Regeln bei Feiern gelobt

Bürgermeister Dr. Albert Käuflein nimmt das bevorstehende Ende des Fastenmonats Ramadan und das anstehende Zuckerfest zum Anlass, um nicht nur Musliminnen und Muslimen, sondern allen Religionsgemeinschaften für ihre Disziplin bei der Einhaltung der geltenden Corona-Regeln zu danken.

Als Theologe sei es ihm "sehr deutlich bewusst, welche zusätzlichen Herausforderungen die Corona-Krise für Menschen mit sich bringt, die ihren Glauben aktiv leben möchten", unterstreicht Käuflein. "Vor allem in Zeiten großer Herausforderungen bekommt der Glaube oftmals wieder eine besondere Bedeutung", weiß Käuflein und bittet um Verständnis, dass in der aktuellen Pandemielage auch religiöse Veranstaltungen nicht von Beschränkungen ausgenommen werden könnten.

Große gemeinschaftliche Veranstaltungen und religiöse Feiern sind bei allen Religionsgemeinschaften wichtige Anlässe und außerhalb der Pandemie üblich, können momentan aber nicht oder zumindest nicht wie gewohnt stattfinden. "Dass dies für jeden gläubigen Menschen eine hohe und zusätzliche Belastung zum ohnehin schwierigen Alltag darstellt, kann ich sehr gut nachvollziehen", dankt Käuflein persönlich all jenen, "die durch ihre disziplinierte Einhaltung der Corona-Regeln und dem Verzicht auf Feiern im gewohnten Umfang dazu beitragen, dass die Verbreitung des Coronavirus eingeschränkt wird und wir uns hoffentlich bald alle wieder mit Familie und Freunden treffen können".