Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

2. Oktober 2017

Historischer Spaziergang durch Alt-Grötzingen mit dem Adressbuch von 1949

 

Zeitzeugen erinnern sich an Nachkriegszeit

Im Rahmen der Ausstellung "Karlsruher Heimaten" im Stadtmuseum Karlsruhe und im Pfinzgaumuseum findet am Samstag, 7. Oktober, ab 15 Uhr ein geführter Rundgang durch Alt-Grötzingen statt. Volker Ebendt, Annemie Hollerbach, Ute Karcher, Karl-Heinz Kurz und Manfred Müller erinnern an die Nachkriegszeit in Grötzingen und erzählen aus ihrer Kindheit im Ort. Orientierung bietet das Adressbuch von 1949, in dem viele seit langem nicht mehr existente Geschäfte, Handwerker, Gaststätten oder andere wichtige Treffpunkte wie ein Kino noch verzeichnet sind.

Der Rundgang dauert ungefähr eineinhalb Stunden. Danach findet ein gemeinsamer Abschluss mit Imbiss, mundartlichen Beiträgen und Musik in der alten "Küferei Arheidt" statt. Der Rundgang ist kostenfrei, Treffpunkt ist vor dem Grötzinger Rathaus. Die Veranstaltung findet auch bei Regen statt.