Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

23. Juni 2020

Führungen in der Weimar-Ausstellung

 

Vortrag und Stadtrundgang fallen jedoch aus

Drei Rundgänge durch die Sonderausstellung "Charleston und Gleichschritt. Karlsruhe in der Weimarer Republik" im Stadtmuseum, Karlstraße 10, stehen im Juli auf dem Programm. Am Donnerstag, 2. Juli, um 18 Uhr wird eine Führung zum Thema "Frauen in der Weimarer Republik" angeboten. An den Sonntagen 5. Juli, um 11.15 Uhr und 19. Juli, um 15 Uhr gibt es Überblicksführungen. Die 30-minütigen Rundgänge in Kleingruppen sind kostenlos. Um Anmeldung bis drei Tage vor dem jeweiligen Führungstermin unter stadtmuseum@kultur.karlsruhe.de oder Telefon 0721/133-4231 wird gebeten. Für die Teilnahme ist das Tragen einer Gesichtsmaske Pflicht.

Ausstellung individuell ansehen

Die Ausstellung kann außerdem auch ohne Führungstermin bei freiem Eintritt individuell zu den regulären Öffnungszeiten des Stadtmuseums dienstags und freitags von 10 bis 18 Uhr, donnerstags von 10 bis 19 Uhr, samstags von 14 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr besucht werden.

Kein Vortrag über das Leben Homosexueller in der Weimarer Republik

Der für den kommenden Donnerstag, 25. Juni, um 18 Uhr geplante Vortrag "Zwischen Emanzipation und Strafverfolgung: Leben Homosexueller in Karlsruhe in der Weimarer Republik" von Dr. Christian Könne muss leider entfallen.

Weitere Informationen zur Ausstellung im Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais, Karlstraße 10: www.karlsruhe.de/weimar

Stadtrundgang über Brunnen und Denkmäler findet nicht statt

Der vom Durlacher Pfinzgaumuseum  geplante Stadtrundgang "Durlacher Brunnen und Denkmäler" mit Susanne Stephan-Kabierske am Sonntag 28. Juni, um 11.15 Uhr muss leider entfallen.

Weitere Informationen über das Pfinzgaumuseum in der in der Karlsburg: www.karlsruhe.de/pfinzgaumuseum