Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

8. September 2020

Karlsruhe ist beim Europäischen Filmfestival der Generationen dabei

 

Reihe von fünf Streifen an unterschiedlichen Veranstaltungsorten / Publikumsgespräch mit Fachleuten

Auch in diesem Jahr beteiligt sich Karlsruhe am Europäischen Filmfestival der Generationen. Das Seniorenbüro und Pflegestützpunkt der Stadt Karlsruhe zeigt mit verschiedenen Kooperationspartnerinnen und -partnern fünf Filme mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten an ungewöhnlichen Spielorten. Die Themen reichen von gesellschaftlichem Zusammenhalt und Generationendialog über Alter und Älterwerden bis zu nachhaltigem Leben und Produzieren. Von lustig bis besinnlich, von Spielfilm bis Dokumentation ist alles dabei. Im Anschluss an jeden Film gibt es ein Publikumsgespräch mit Fachleuten. Der Eintritt ist frei.

Mit dem französischen Spielfilm "Monsieur Pierre geht online" aus dem Jahr 2016 startet die Reihe am Freitag, 2. Oktober, um 17 Uhr im Bürgerzentrum Daxlanden, Waidweg 1 b-c. Am Donnerstag, 8. Oktober, schließt sich um 18 Uhr im Ständehaussaal der Stadtbibliothek, Ständehausstraße 2, die österreichische Dokumentation über nachhaltiges Leben und Produzieren "Zeit für Utopien - Wir machen es anders" an. Ebenfalls im Ständehaussaal der Stadtbibliothek läuft am Donnerstag, 15. Oktober, um 18 Uhr unter dem Titel "Die mit dem Bauch tanzen" das witzig-sinnliche Porträt einer Bauchtanzgruppe gegen die Angst vor dem Älterwerden und am Donnerstag, 22. Oktober, um 18 Uhr den niederländischen Spielfilm "Romys Salon". Zum Abschluss präsentiert das Kinder- und Jugendhaus West, Lindenallee 10, am Donnerstag, 29. Oktober, um 19 Uhr "Britt-Marie war hier". Der schwedische Spielfilm von 2019 zeigt, wie sich Britt-Marie nach gescheiterter Ehe als Betreuerin in einem Jugendzentrum und als Fußballtrainerin neu entdeckt.   

Die geltenden Hygienemaßnahmen werden bei allen Vorstellungen umgesetzt. Die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist begrenzt, eine Anmeldung per E-Mail an seniorenbuero@sjb.karlsruhe.de oder unter der Telefonnummer 0721/133-5084 erforderlich.

Weitere Informationen gibt es über www.karlsruhe.de/senioren.