Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

23. Dezember 2019

Mit dem FameLab auf die große Bühne

Bei FameLab überzeugt der Wissenschaftsnachwuchs mit Charme, Witz und spannender Forschung.

Bei FameLab überzeugt der Wissenschaftsnachwuchs mit Charme, Witz und spannender Forschung.

Details und Download

 

Ab sofort läuft die Anmeldephase des globalen Wettbewerbs für Wissenschaftskommunikation

Frei nach dem Motto "Raus aus dem Labor und ab auf die Bühne!" werden bei FameLab Germany auch 2020 wieder die größten Talente unterhaltsamer Wissenschaftskommunikation gesucht. Für den südwestdeutschen Vorentscheid, der auch diesmal wieder in Karlsruhe stattfindet, können sich Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler ab 21 Jahren noch bis Freitag, 6. März, unter www.famelab-germany.de anmelden. Dabei ist es egal, ob sie im Ingenieurs- oder MINT-Bereich oder in der Forschung arbeiten und in welchem Fachgebiet sie tätig sind. Ob Astronomie, Biologie, Biotechnologie, Chemie, Informationstechnologie, Mathematik, Medizin, Pharmazie, Physik oder Robotik, alles ist erlaubt. Wer die Besten in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Nordrhein Westfalen, im Saarland und in Hessen sind, entscheidet sich dann am Mittwoch, 18. März, um 19 Uhr im Kulturzentrum Tollhaus.

Das Wettbewerbsformat in Kürze

Auf der großen Wettbewerbsbühne bringen die Nachwuchstalente ihre komplexen Forschungsthemen so auf den Punkt, dass wirklich jeder versteht, um was es geht. Der Clou ist, dass sie dafür nur drei Minuten Zeit haben. Zur Veranschaulichung sind nur Dinge erlaubt, die am Körper getragen werden können, angefangen beim Wasserglas bis hin zum Gorilla-Kostüm. Ziel ist es, sowohl das Publikum als auch die Fachjury zu überzeugen. Für den Gewinn des ersten und zweiten Platzes beim Vorentscheid winkt ein professionelles Medien- und Präsentationstraining in Berlin und die Teilnahme am FameLab-Deutschlandfinale. Wer dieses für sich entscheidet, vertritt Deutschland dann beim internationalen Science Festival vom 2. bis 7. Juli in Cheltenham, UK.

Die Organisation der Veranstaltung übernimmt das Wissenschaftsbüro der Stadt Karlsruhe. Unterstützt wird FameLab vom Nationalen Institut für Wissenschaftskommunikation (NaWik), dem Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) sowie vom Kulturzentrum Tollhaus. Weitere Informationen zu FameLab Karlsruhe gibt es unter www.famelab-ka.de.