Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

21. Januar 2020

Zeitzeugengespräche im Badischen Landesmuseum

"Nachkriegsgeprägt und 68er-bewegt": Geschichte wird zu Geschichten

Wer sich als Zeitzeuge oder –zeugin engagieren will, ist für Mittwoch, 29. Januar, von 17 bis 19 Uhr in das Linke Wachhaus des Karlsruher Schlosses eingeladen. Dann bitten unter dem Motto "Nachkriegsgeprägt und 68er-bewegt" das Seniorenbüro und das Büro für Mitwirkung und Engagement der Stadt sowie das Badische Landesmuseum (BLM) im Rahmen des bereits seit acht Jahren laufenden BLM-Zeitzeugenprojekts zu Tisch.

Gesprochen werden soll etwa darüber, wie die Studentenproteste in 68er-Jahren abliefen, wie man sich ohne das Internet organisiert und was sich durch den Mauerfall geändert hat. Persönliche Begegnungen ermöglichen Erinnern und machen die Geschichte zu spannenden, bleibenden Geschichten. Wegen begrenzter Platzzahl sind Anmeldungen bis Montag, 27. Januar, unter Telefon 0721/133-5420 oder E-Mail an katrin.hardt@sjb.karlsruhe.de  erbeten.