Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

3. Mai 2022

Zwei Führungen in Stadt- und Pfinzgaumuseum

 

Fotografische Impressionen der Fächerstadt / Genusstour zur Ausstellung "Das kommt auf den Teller!"

Zwei Führungen ermöglichen unterschiedliche Einblicke in die Stadtgeschichte. Am kommenden Wochenende können Interessierte im Stadtmuseum fotografisch in die Vergangenheit der Fächerstadt reisen, Mitte nächster Woche stehen Landwirtschaft und Ernährung bei einer Genussführung im Durlacher Pfinzgaumuseum im Fokus.

Einblicke ins Karlsruhe der 70er bis 90er Jahre

Am Sonntag, 8. Mai, um 11:15 Uhr führt Helene Seifert durch die Sonderausstellung "Karlsruhe im Fokus. Fotografische Impressionen aus den 1970er- bis 1990er-Jahren von Adelheid Heine-Stillmark, Walter Schnebele und Dietmar Hamel", die größtenteils erstmals veröffentlichte fotografische Ansichten Karlsruhes präsentiert. Das Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais stellt rund 400 aus den Beständen des Stadtarchivs stammende Fotografien aus, die unterschiedliche und mitunter ungewöhnliche Blickwinkel auf Gebäude, Ereignisse und das Leben in der Fächerstadt eröffnen. Darüber hinaus erhalten Teilnehmende Einblicke in das Schaffen der Fotografinnen und Fotografen.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig, die Teilnahme an der Führung ist im Eintrittspreis enthalten.

Wandel bei Lebensmittelherstellung und -konsum

Die Sonderausstellung "Das kommt auf den Teller! Landwirtschaft und Ernährung in Durlach früher und heute" im Pfinzgaumuseum in der Karlsburg zeigt am Beispiel Durlachs den Wandel der Herstellung und des Konsums von Lebensmitteln seit der Jahrhundertwende um 1900. Anhand von Objekten, Fotografien und Mitmachstationen schildert die Ausstellung die Entwicklung der letzten einhundert Jahre. Zudem beschäftigt sie sich mit den Auswirkungen dieser Veränderungen auf Gesundheit und Natur. Am Mittwoch, 11. Mai, um 16:30 Uhr führt Susanne Stephan-Kabierske im Rahmen einer Genussführung durch die Sonderausstellung, anschließend geht es zu einer Verköstigung in drei Durlacher Läden.

Die Teilnahmegebühr beträgt 2,50 Euro, hinzu kommt der Eintritt in die Sonderausstellung von zwei Euro, ermäßigt einem Euro. (Wer teilnehmen möchte, wird gebeten, den Betrag passend bereitzuhalten.) Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung ist bis spätestens 9. Mai per E-Mail an stadtmuseum@kultur.karlsruhe.de oder telefonisch unter 0721 133-4231 erforderlich.