Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

4. Juli 2012, 11 Uhr

"Zwischen Anpassung und Widerspruch"

 

XIII. Reinhold-Frank-Gedächtnisvorlesung im Bürgersaal des Rathauses am Marktplatz

"Zwischen Anpassung und Widerspruch" ist das Thema von Roland Jahn bei der XIII. Reinhold-Frank-Gedächtnisvorlesung am Donnerstag, 12. Juli, 18 Uhr, im Bürgersaal des Rathauses am Marktplatz. Die Vorlesung gilt dem nach dem gescheiterten Attentat auf Hitler im Januar 1945 hingerichteten Karlsruher Rechtsanwalt und Widerstandskämpfer Frank. Roland Jahn ist nach Joachim Gauck und Marianne Birthler der dritte Leiter der Bundesbehörde für die Stasi-Unterlagen. Er gehörte zur Friedensbewegung in der DDR und geriet bereits als Student mit der Staatsmacht in Konflikt. 1983 wurde er zwangsausgebürgert. Von West-Berlin aus unterstützte er die ostdeutsche Opposition. Die friedliche Revolution und den Umbruch begleitete er für das ARD-Magazin Kontraste.

Ab Montag sind für die Vorlesung an der Pforte des Rathauses Bürgerkarten zu den üblichen Öffnungszeiten zu haben.

Veranstalter sind neben der Stadt seit 2009 der Bundesgerichtshof, die Bundesanwaltschaft, die Rechtsanwaltskammer beim BGH, das Oberlandesgericht, die Rechtsanwaltskammer, das Landgericht und das Amtsgericht Karlsruhe.