Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

5. April 2018

Altes mit Neuem verbinden

Stadtbauforum zu (energetischer) Sanierung im Denkmalschutz

„Altes mit Neuem verbinden“ ist das nächste Stadtbauforum überschrieben, zu dem Baubürgermeister Michael Obert die Öffentlichkeit für Donnerstag, 12. April, um 20 Uhr in den Bürgersaal des Rathauses am Marktplatz einlädt. Die drei Referentinnen des Abends beleuchten aus Sicht ihrer speziellen Arbeitsfelder, wie der scheinbare Widerspruch zwischen (energetischer) Sanierung und Denkmalschutz praktisch aufzulösen ist.

Anete Wellhöfer vom Arbeitskreis Denkmalschutz Karlsruhe geht darauf ein, wie Wohnungsbaugesellschaften zeitgemäße Modernisierungen, Schaffung von Wohnraum und Denkmalschutz umsetzen können, ohne dabei Wirtschaftlichkeit, Beibehaltung sozial verträglicher Mieten, Energieeinsparungen, demographischen Wandel und  Wohnungsknappheit aus dem Blick zu verlieren.

Anne Sick, als Leiterin des Amts für Hochbau und Gebäudewirtschaft der Stadt Karlsruhe für den Erhalt von rund 800 städtischen Gebäuden zuständig, erläutert an Beispielen aus der Praxis unterschiedliche strategische Ansätze bei der Erneuerung und Modernisierung denkmalgeschützter und erhaltenswerter Bauten.

In ihrem Vortrag „Energetische Ertüchtigung von Kulturdenkmälern“ zeigt Silke Vollmann vom Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart auf, was bei Erhalt des geschützten Erscheinungsbilds und der Bausubstanz möglich ist. Dabei geht es nicht nur um die Verbesserung einzelner Bauteile, sondern um die Entwicklung ganzheitlicher energetischer Ertüchtigungskonzepte.