Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

12. Mai 2022

Klimaschutzbeirat diskutiert wieder mit

Klimaschutz: Abkühlung wird auch in Karlsruhe immer wichtiger

Klimaschutz: Abkühlung wird auch in Karlsruhe immer wichtiger

Details und Download

 

Erste Sitzung nach Pandemiepause fand am 5. Mai statt

Rund um den Klimaschutz dreht sich die Arbeit des städtischen Klimaschutzbeirats. Nach einer pandemiebedingten Pause lädt die Verwaltung den Beirat ab sofort wieder halbjährlich zur fachlichen Diskussion ein - der Startschuss zur Wiederaufnahme fiel am 5. Mai in einer ersten Präsenzsitzung im Rathaus.

Unter der Leitung von Bürgermeisterin Bettina Lisbach präsentierte die Verwaltung den Fortschrittsbericht der Klimaschutzmaßnahmen und berichtete über die neue Klimaschutzkampagne "KA° - Wir machen Klima" sowie die neuen Beratungsangebote der KEK. Thema war auch die städtische Sanierungsstrategie der kommunalen Liegenschaften zur klimaneutralen Stadtverwaltung.

Umsetzung auf Transparenzportal abbilden

Um die Aktivitäten im Klimaschutz auch für Bürgerinnen und Bürger sichtbarer zu machen, will die Stadt den Stand der Umsetzung künftig auf ihrem Transparenzportal dargestellen. Weil Klimaschutz in Karlsruhe stark im Fokus der Verwaltung ist, besteht das Klimaschutzteam der Stabsstelle beim Umwelt- und Arbeitsschutz zwischenzeitlich aus fünf Personen und soll weiter anwachsen.

Der Klimaschutzbeirat der Stadt Karlsruhe ist ein Gremium von Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und bürgerschaftlichen Organisationen sowie Vertreterinnen und Vertretern des Gemeinderates, welches die Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes der Stadt Karlsruhe fachlich und kritisch begleitet. Gegründet wurde der Beirat bereits 2016. Mit dem im Jahr 2020 verabschiedeten neuen Klimaschutzkonzept kommen zusätzliche Aufgaben auf den Beirat zu. Die etwa 25 Expertinnen und Experten begleiten die Umsetzung der 75 Maßnahmen des Konzepts, bringen eigene Ideen ein und bieten fachliche Hilfestellung. Auch sollen die Maßnahmen an sich verändernde Gegebenheiten angepasst und kontinuierlich weiterentwickelt werden.