Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

21. Februar 2020

Solidarität mit Opfern von Hanau

Bekenntnisse für Vielfalt im Rahmen der Fastnachtsumzüge in Durlach und Karlsruhe

Karlsruhe will gerade in der "fünften Jahreszeit" ein Bekenntnis ablegen für ein friedliches Miteinander der Kulturen und die Vielfalt in der Stadt. "Wir stehen im Angesicht der feigen, menschenverachtenden Morde in Hanau zusammen", zeigt sich Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup entschlossen. "Karlsruhe ist stolz auf seine bunte Stadtgesellschaft und die Vielzahl der Religionen und Kulturen, die hier seit jeher einträchtig miteinander leben. Diese Werte werden wir gemeinsam gegen alle zerstörerischen, undemokratischen Bestrebungen verteidigen".

Aus Mitgefühl und Solidarität mit den Angehörigen und den Opfern der furchtbaren Ereignisse in Hanau werden die Organisatoren und die Stadt Zeichen während der Faschingsumzüge in Durlach und Karlsruhe setzen. Zum Einen werden alle Zugnummernschilder Trauerflor tragen. Am Sonntag wird zudem am Rathaus in Durlach ein Transparent mit der Aufschrift "Buntes Treiben in einer bunten Stadt" aufgehängt. Der Wagen des Präsidenten mit Oberbürgermeister und Rathausschlüssel wird beim Umzug am Fastnachtsdienstag in Karlsruhe ebenfalls ein Transparent mit einem deutlichen Bekenntnis zur Vielfalt in Karlsruhe mit sich führen.