Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

19. Dezember 2021

Veranstaltungen und Teilnahme an öffentlichen Versammlungen oder Aufzügen verboten

 

Stadt erlässt Allgemeinverfügung zu "Montagsspaziergängen" oder "Spaziergängen"

Die Stadt Karlsruhe hat heute per Allgemeinverfügung die für Montag, 20. Dezember, zwischen 18 und 19 Uhr zunächst angezeigte, aber wieder von den Anmeldern zurückgezogene und nicht behördlich bestätigte Versammlung auf dem Marktplatz untersagt. Mit Verweis auf die einschlägige Gesetzgebung - unter anderem auch auf die Corona-Verordnung Baden-Württemberg - bezieht die städtische Versammlungsbehörde in das Verbot per Allgemeinverfügung auch alle nicht angezeigte und nicht behördlich bestätigte Ersatzversammlungen auf Karlsruher Stadtgebiet ein. Schließlich werden unabhängig vom Zeitpunkt für Karlsruhe alle mit generellen Aufrufen zu "Montagsspaziergängen" oder "Spaziergängen" in Zusammenhang stehenden, nicht angezeigten und nicht behördlich bestätigten Versammlungen und Ersatzversammlungen untersagt. Das betrifft sowohl einmalig stattfindende als auch solche, die solche, die wiederkehrend vorgesehen sind.