Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

25. August 2020

10 Jahre "Fairtrade-Stadt" Karlsruhe

Ausstellungsüberblick Zehn Jahre Fairtrade-Stadt Karlsruhe

Ausstellungsüberblick Zehn Jahre Fairtrade-Stadt Karlsruhe

Details und Download

Stadtrallye Fairtrade-Stadt Karlsruhe

Stadtrallye Fairtrade-Stadt Karlsruhe

Details und Download

 

Fächerstadt erfüllt weiterhin alle Kriterien / Engagement wird ausgebaut

Die Stadt Karlsruhe erfüllt weiterhin alle fünf Kriterien der Fairtrade-Towns Kampagne und trägt deshalb für weitere zwei Jahre den Titel "Fairtrade-Stadt". Die Auszeichnung wurde erstmalig im Jahr 2010 durch TransFair e.V. verliehen. Seitdem baut die Stadt das Engagement weiter aus. Bürgermeisterin Bettina Lisbach freut sich über die Verlängerung des Titels. "Die erneute Auszeichnung als Fairtrade-Stadt bestätigt die wichtige Rolle des Fairen Handels in Karlsruhe. Lokale Akteure aus Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft arbeiten hier eng für das gemeinsame Ziel zusammen", betonte die Umweltdezernentin. "Ich bin stolz, dass Karlsruhe nun seit zehn Jahren dem internationalen Netzwerk der Fairtrade-Towns angehört. Das motiviert uns, den Fairen Handel in unserer Stadt mit viel Elan weiter zu fördern", machte Lisbach weiterhin deutlich.

Von über 690 Fairtrade-Towns in Deutschland ist Karlsruhe die 23. Stadt, die als Fairtrade-Stadt ausgezeichnet wurde. Das globale Netzwerk der Fairtrade-Towns umfasst über 2.000 Städte in insgesamt 36 Ländern, darunter Großbritannien, Schweden, Brasilien und der Libanon. 2010 erhielt Karlsruhe erstmalig die Auszeichnung vom gemeinnützigen Verein TransFair e.V. für das Engagement zum Fairen Handel. In der Fächerstadt wird dieses etwa durch die alljährlich stattfindenden Fairen Wochen, einen digitalen und fairen Einkaufsführer oder die zahlreichen Angebote für Schulprojekte mit Fairtrade-Bezug deutlich.

Faire Wochen mit Stadtrallye und Ausstellung

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums präsentiert die Stadt im Rahmen der diesjährigen Fairen Wochen, die vom 11. September bis zum 25. Oktober stattfinden, eine Ausstellung und eine digitale Stadtrallye. Die Stadt-Rallye ist von ehrenamtlich Aktiven der Fairtrade-Stadt entwickelt worden und ist für die teilnehmenden Spielerinnen und Spieler kostenfrei. Die dafür benötigte App kann über die Spielanleitung mit dem QR-Code in wenigen Klicks eingerichtet werden. Die Rallye zum Fairen Handel führt die Spielerinnen und Spieler an interessante Orte in der Innenstadt. An den einzelnen Zielorten erfahren sie auf unterhaltsame Weise spannende Fakten und Hinweise rund um den Fairen Handel allgemein und speziell in Karlsruhe. Dabei gibt es viel zu entdecken.

Die anlässlich des Jubiläums erarbeitete Ausstellung führt die Besucherinnen und Besucher auf eine Themenreise durch zahlreiche Aktivitäten der vergangenen Jahre. Beispielsweise gibt sie Einblicke in die städtische "ökofaire" Beschaffung. Auch werden die zahlreichen Kooperationen mit den örtlichen Eine Welt Gruppen vorgestellt. Daneben gibt es Beispiele für die Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals - SDG's), die 2015 verabschiedet wurden. Unter dem Motto "global denken, lokal handeln" leisten die Aktiven der Stadt mit ihrem Engagement einen wichtigen Beitrag zum Fairen Handel und den 17 Zielen der Agenda 2030. "Ich bedanke mich für dieses tolle ehrenamtliche Engagement. Es hat entscheidend dazu beigetragen, dass wir erneut als Fair-Trade-Town ausgezeichnet wurden", würdigte Bürgermeisterin Lisbach die freiwillige Arbeit.

Alle Informationen zu Programm, Ausstellung und Stadtrallye finden Interessierte unter www.karlsruhe.de/fair.