Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

8. Mai 2018

40 Jahre blauer Engel

 

Stadt Karlsruhe will Anteil an Recyclingpapier steigern

Dieses Jahr gibt es den Blauen Engel, das Umweltzeichen der Bundesregierung -  gleichzeitig ältestes und bekanntestes Umweltzeichen der Welt - 40 Jahre lang. Zu dessen nachhaltiger Erfolgsgeschichte trägt auch die Stadtverwaltung Karlsruhe mit ihrem Bestreben bei, den Anteil an Recyclingpapier mit dem Umweltzeichen deutlich zu steigern. Die anspruchsvollen Kriterien des Blauen Engels werden regelmäßig überarbeitet und das Produktportfolio weiter ausgebaut. Das Zeichen steht so für eine verlässliche ökologische Orientierung.

Recyclingpapier für jede Anwendung

Recyclingpapier kann heute fast so weiß wie Frischfaserpapier hergestellt werden und eignet sich für nahezu jede Anwendung, ob für den Drucker oder Kopierer, als Schreibpapier oder Küchenrolle. Gemäß der Normung (DIN 6738, Lebensdauerklasse 24-85) ist es archivierungstauglich, also alterungsbeständig, und hat daher eine den Anforderungen entsprechende Lebensdauer.

Natur bewahren

Außerdem garantiert der Blaue Engel, dass die Papierfasern zu 100 Prozent aus Altpapier gewonnen werden. Das schont Wälder, denn es muss kein einziger Baum gefällt werden. Wertvoller Lebensraum für Tiere und Pflanzen bleibt erhalten. Auch in Sachen Ökobilanz hat 100 Prozent Recyclingpapier die Nase vorn: Seine Herstellung spart circa 70 Prozent Wasser und 60 Prozent Energie gegenüber Frischfaserpapier. Der Blaue Engel garantiert zudem, dass dem Papier bei der Herstellung keine schädlichen Chemikalien oder optischen Aufheller zugesetzt werden.

Neuer Rahmenvertrag und Dienstanweisung

Mit einem neuen Rahmenvertrag für den Papiereinkauf und einer entsprechenden  Dienstanweisung will die Stadtverwaltung den Anteil an Recyclingpapier mit Blauem Engel auf über 90 Prozent steigern. Für das neue städtische Corporate Design wurden zusätzlich Rahmenbedingungen geschaffen, die gezielt Papiereinsparung ermöglichen.

Engagement für Ressourcenschonung

Ressourcen- und Energieeffizienz sind im Sinne der Nachhaltigkeit auch für die Stadt von großer Bedeutung. Sie unterstreichen die Ziele der Stadtverwaltung, die Umwelt und die natürlichen Lebensgrundlagen auch für künftige Generationen zu wahren und den eigenen ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Als Preisträgerkommune des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2015 sind für Karlsruhe diese Kriterien sowie die Vorbildfunktion der öffentlichen Verwaltung sowie geringere Kosten Gründe dafür, sich für einen sparsameren Papiereinsatz und die Verwendung von Recyclingpapier verstärkt einzusetzen. Denn Recyclingpapier ist ein wichtiger Indikator für die Zielsetzung einer nachhaltigen Entwicklung.