Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

8. September 2021

Auffrischungs-Impfungen gestartet

 

Impfaktionen im ECE Center und im "Schlachthof" / KIZ schließt zum 30.9.

Impfen mit oder ohne Termin, das ist in Karlsruhe auch in dieser Woche möglich. Wie bisher lässt sich über das Terminbuchungssystem impfen-ka.de ein Impftermin im Kreisimpfzentrum Schwarzwaldhalle (KIZ) vereinbaren. Ohne Termin erhalten Karlsruherinnen und Karlsruher täglich von 9 bis 18 Uhr im KIZ oder bei einer der Vor-Ort-Aktionen die Corona-Schutzimpfung. Dies gilt auch für die in der letzten Woche gestarteten Auffrischimpfungen – hier zählt nur, dass der Mindestabstand von sechs Monaten zur letzten Impfung eingehalten wird.

Impfen ohne Termin im ECE Center und im "Schlachthof"

Spontan beim Shoppen für eine Impfung entscheiden, das ist bis einschließlich Donnerstag, 9. September, täglich von 11 bis 17 Uhr im ECE Center Ettlinger Tor, Karl-Friedrich-Straße 26, möglich. Im Gasthof "Im Schlachthof", Alter Schlachthof 7, wird ebenfalls bis einschließlich Donnerstag im Rahmen einer Impfaktion geimpft. Impfwillige können sich von 15 bis 20 Uhr ohne Voranmeldung den schützenden Pieks verabreichen lassen.

Auffrischimpfungen für besonders gefährdete Gruppen

Seit 1. September bietet auch das Karlsruher Impfzentrum die sogenannte Booster-Impfung an. Diese Auffrischung kann bestimmten Personengruppen frühestens ein halbes Jahr nach Abschluss der Grundimmunisierung verabreicht werden – aktuell entweder mit oder ohne Termin. Für eine Booster-Impfung im KIZ lässt sich ein regulärer Impftermin über das Buchungssystem impfen-ka.de vereinbaren, auch Hausarztpraxen können die Auffrischimpfungen durchführen. Die Bewohnerinnen und Bewohner von Karlsruher Einrichtungen werden von niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten und zwei mobilen Impfteams geimpft.

Kreisimpfzentren schließen zum 30. September

Zur Frage, wo Zweitimpftermine nach der Schließung der Kreisimpfzentren stattfinden sollen, gibt das Sozialministerium folgende Informationen bekannt: Die Impfzentren des Landes schließen zum 30. September 2021. Das bedeutet, dass gegebenenfalls für den Oktober vergebene Zweittermine dort nicht stattfinden können. Wenn die Zweitimpfung ab Oktober stattfinden soll, ist es vonnöten, rechtzeitig Kontakt mit der eigenen Hausarztpraxis bzw. einer niedergelassenen Ärztin oder einem niedergelassenen Arzt (eingeschlossen sind auch Privatpraxen) aufzunehmen, um einen Termin für die Zweitimpfung zu vereinbaren. Wer keine Hausarztpraxis hat, kann auf der Internetseite der Kassenärztlichen Vereinigung BW über die Corona-Karte den Standort der nächstgelegenen Corona- Schwerpunktpraxis finden, um einen Zweitimpftermin zu vereinbaren.

Für die Terminvereinbarung ist es wichtig, dass der Mindestabstand zwischen Erst- und Zweitimpfung eingehalten wird und auch, dass der Termin mindestens zwei Wochen vor der fälligen Impfung mit der Arztpraxis vereinbart wird. Nur so kann die Arztpraxis die entsprechenden Impfstoffmengen bestellen und die Impftermine auch in Gruppen zusammenfassen, um den Verwurf von Impfstoff zu vermeiden.
Eventuell bestehende (Zweit-) Impftermine nach dem Ende der Laufzeit des jeweiligen Impfzentrums sind ungültig, auch falls E-Mail-Erinnerungen durch die Impfterminsoftware kv.digital versandt werden.

380.298 Impfungen in Karlsruhe verabreicht

Mit Stand 7. September sind in den Karlsruher Zentren insgesamt 380.298 Impfungen verabreicht worden – davon 115.782 im KIZ. 203.029 Menschen haben ihre Erstimpfung, 177.269 ihre bereits ihre Zweitimpfung erhalten. Die Auffrischimpfung haben 410 Personen im KIZ und 135 über die Mobilen Impfteams erhalten.