Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

10. September 2020

Corona-Hotline: Große Resonanz bei Anrufen

Hinweise auf die Corona-Hotline gibt es auch auf der Südtangente.

Hinweise auf die Corona-Hotline gibt es auch auf der Südtangente.

Details und Download

 

Sprachdialogsystem gibt Auskunft zu Corona-Themen / Mehr als 4.500 Anrufe seit September

Seit September ist die Corona-Hotline von Stadt- und Landkreis Karlsruhe wieder unter der 0721/133-3333 erreichbar. Mit Hilfe eines Sprachdialog-Systems erhalten Hilfesuchende hier Auskunft zu aktuellen Coronavirus-Themen.

Einreise und Testmöglichkeiten

Die Resonanz in der Bevölkerung ist extrem hoch – seit der Wiederinbetriebnahme der Rufnummer sind bereits mehr als 4.500 Anrufe (Stand Mittwoch, 9. September) eingegangen. Knapp zwei Drittel aller Anrufe kamen über die Hotline des Gesundheitsamtes an, ein Drittel über die städtische Corona-Nummer und weitere Menschen wählten andere Nummern zu Corona-Themen. Besonders interessiert waren die Anruferinnen und Anrufer an den Themen Einreise, Testmöglichkeiten oder an aktuellen Risikogebieten. Auskunft gibt es beim Sprachdialogsystem zum Verhalten nach der Einreise aus dem Ausland, zu Testmöglichkeiten für Rückkehrende, zum Erhalt von Testergebnissen, zum Verhalten nach einem positiv ausfallenden Testergebnis, zu Symptomen einer Corona-Erkrankung sowie zu Maßnahmen zur Vorbeugung und Selbstschutz.

Weitere Informationen liefert außerdem das Corona-Portal der Stadt unter karlsruhe.de/corona. In Sachen Corona ist die Stadtverwaltung sehr aktiv: Seit Kurzem wird die Corona-Hotline zusätzlich auf Anzeigetafeln der Südtangente und der Haltestellen des ÖPNV  beworben.