Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

16. März 2020

Corona: Allgemeinverfügung für Karlsruhe ausgeweitet

 

Private Veranstaltungen auf 50 Teilnehmende begrenzt

Aktualisierung vom 17.3.2020: Der Zoologische Stadtgarten ist ab heute geschlossen.

 

Das Ordnungs- und Bürgeramt der Stadt Karlsruhe hat seine am Freitag veröffentlichte Allgemeinverfügung nun ausgeweitet und damit die Version vom 13. März abgelöst. Hintergrund ist eine Ausweitung der Verordnung von Seiten des Landes Baden-Württemberg, mit der weitreichende Einschränkungen für den Betrieb von Schulen, Kindertageseinrichtungen, Gaststätten und sonstigen Einrichtungen beschlossen wurden. Ab deren Inkrafttreten ist in Karlsruhe die Durchführung von öffentlichen Veranstaltungen und Versammlungen im Freien mit mehr als 50 Teilnehmenden verboten. Weiterhin untersagt ist die Durchführung von öffentlichen Veranstaltungen und Versammlungen in geschlossenen Räumen.

Private Feiern sind sowohl im Freien als auch in geschlossenen Räumen erlaubt, wenn sie von nicht mehr als 50 Teilnehmenden besucht werden. Prostitution ist generell untersagt. Für Gottesdienste gilt das mittlerweile ausgesprochene Verbot der Bundesregierung. Der Betrieb von Wochenmärkten und des Zoologischen Stadtgartens ist weiterhin erlaubt.

Die Maßnahmen gelten bis auf Widerruf.

karlsruhe.de/corona

Für alle Fragen rund um den Coronavirus ist die Telefon-Hotline der Stadt Karlsruhe werktags in der Zeit von 8 Uhr bis 18 Uhr zu erreichen, das Portal wird mindestens einmal pro Tag, gegen 13 Uhr, aktualisiert und ist selbstverständlich rund um die Uhr online.