Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

22. November 2021

Finale der Offenen Pforte 2021 in Hagsfeld

Offene Pforte 2021: Brückenstraße 11

Offene Pforte 2021: Brückenstraße 11

Details und Download

Offene Pforte 2021: Brückenstraße 11

Offene Pforte 2021: Brückenstraße 11

Details und Download

 

Vielseitiger Hausgarten lockt mit Winterbeleuchtung / Anmeldung für das nächste Jahr möglich

Die diesjährige Ausgabe der Gartenschau "Offene Pforte" findet am kommenden Samstag, 27. November, ihren Abschluss. In der Brückenstraße 11 laden die Eigentümer von 17 bis 21 Uhr ein, um ihren privaten Freiraum in Winterbeleuchtung zu zeigen. Für Besucherinnen und Besucher des Hausgartens gilt die 2G-Regel.

Winterliche Beleuchtung im großen Hausgarten

Wo im Sommer Rosen, Hortensien und Lavendel blühen, zeigt sich der Garten nun von seiner winterlichen Seite. Das über hundert Jahre alte Hagsfelder Anwesen besteht aus mehreren Wohngebäuden, einem Innenhof sowie einem rund tausend Quadratmeter großen Garten. Vor einigen Jahren gestalteten die Eigentümer die ehemaligen Stallungen in Wohnraum und den ehemalige Nutzgarten in eine weitläufige Grünanlage um. Prägend sind der alte Obstbaumbestand, am Ende des Gartens befindet sich auch ein Bereich, der noch als Nutzgarten dient.

Anmeldung für die Offene Pforte 2022 möglich

Wen die Besichtigung fremder Gärten inspiriert hat, der hat die Möglichkeit, seine eigene grüne Oase bei der Ausgabe der Offenen Pforte im kommenden Jahr zu präsentieren. Teilnehmen können private Gärten und Höfe, sowie ­Schul- und Klein­gär­ten. Wichtiges Ausstat­tungs­ele­ment der Grünanlagen sollten Pflanzen sein. Die Anmeldung kann schrift­lich über das Anmeldeformular, per E-Mail an gartentraeume@gba.karlsruhe.de oder telefo­nisch unter 0721 133-6701 oder -6754 erfolgen.

Privatgartenschau belebt Gartenkultur und liefert Inspiration

Noch immer gibt es in Karlsruhe zahlreiche geheime Gärten und unbekannte grüne Flecken. Durch das Projekt "Offene Pforte" können Bürge­rin­nen und Bürger Einblicke in ansonsten verschlos­sene Gärten und Höfe erhalten. Die Idee einer Privatgartenschau entstand in den 1920er Jahren in Großbri­tan­nien, in Karlsruhe wurde dieses Projekt 2014 unter der Schirm­herrschaft von Oberbür­ger­meis­ter Dr. Frank Mentrup eingeführt. Den Impuls dazu gab der Verein Bürger­gar­ten­schau Karlsruhe. Neben dem Garte­ner­leb­nis, Austausch und Inspiration will die Initiative die Garten­kul­tur fördern.