Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

9. März 2018

Krötenwanderung hinter dem Schloss

Stadt bittet Verkehrsteilnehmer um erhöhte Vorsicht

Jahreszeitbedingt bahnen sich derzeit viele Erdkrötenpaare den Weg aus dem Hardtwald zum Schlossgartenteich, um sich dort zu paaren und ihre Laichschnüre abzulegen. Gerade in milden und feuchten Frühlingsnächten machen sich Heerscharen von Kröten gleichzeitig auf ihre gefährliche Reise. Die Amphibien bewegen sich naturgemäß nur langsam entlang der Wege hinter der Schlossgartenmauer fort. Radfahrer und Fußgänger stellen daher eine lebensbedrohliche Gefahr für die besonders geschützten Tiere dar.

Der Umwelt- und Arbeitsschutz der Stadt Karlsruhe bittet in diesem Bereich alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um erhöhte Vorsicht und Rücksichtnahme auf die Tiere. Radler und Fußgänger sollten die Wege hinter der Schlossgartenmauer für die Dauer der Wanderungen am besten gänzlich meiden oder nur mit sehr viel Vorsicht nutzen. Mit gesperrten Wegabschnitten ist im Schlossgarten während der Wanderungen kurzfristig zu rechnen.