Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

1. September 2021

Mehr Rücksichtnahme bei der Nutzung von Grünflächen

Müllablagerungen im Wald

Müllablagerungen im Wald

Details und Download

 

Gartenbauamt bittet: Erholungsgebiete sauber und pfleglich nutzen

Öffentliche Parks und Grünanlagen in Karlsruhe sind vielfältigen Ansprüchen ausgesetzt. Um sie in möglichst gutem Zustand zu erhalten, bittet das städtische Gartenbauamt Erholungssuchende darum, die grünen Flächen umsichtig zu nutzen und sauber zu hinterlassen.

Müllablagerungen, Trampelpfade, Baumbeschädigungen

Vor allem Baumscheiben dienen oft als Abstellflächen, was die Pflege der Grünanlagen erschwert oder gar unmöglich macht. So können zum Beispiel Mäharbeiten oder auch Bewässerungsgänge nicht durchgeführt werden. Auch werden immer wieder Sperrmüll und anderer Unrat in der Natur abgelagert. Unschöne Überraschungen, deren Entsorgung teuer ist.

Durch den hohen Nutzungsdruck leidet auch der Grasbewuchs. Wo er stark beansprucht wird, entstehen Kahlflächen, ferner können Rindenverletzungen an Bäumen hervorgerufen werden. Rücksicht ist auch bei Bepflanzungen geboten. Manchmal finden sich darin Trampelpfade, welche die Pflanzen zerstören.

Flyer werben für umsichtiges Verhalten

Ein Großteil der Bevölkerung gehe pfleglich mit dem städtischen Grün um, so die Beobachtung des Gartenbauamts. Bei Vorkommnissen würden jedoch auch künftig an den entsprechenden Stellen Flyer angebracht und die Bevölkerung damit zu umsichtigem Verhalten ermuntert.