Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

26. November 2021

Mehr Teststellen im Innenstadtbereich

 

2G+-Regel fordert auch von Geimpften und Genesenen einen negativen Corona-Test

Da viele Bürgerinnen und Bürger seit der Ausrufung der Alarmstufe II für 2G+-beschränkte Bereiche einen negativen Schnell- oder PCR-Test benötigen, erhöht sich das Angebot der Schnellteststationen im Karlsruher Innenstadtbereich. Eine aktuelle Übersicht der Teststellenstandorte findet sich auf der interaktiven Karte des Landratsamts.

Mehr Möglichkeiten, sich testen zu lassen

Vier Teststellen befinden sich bereits rund um den Marktplatz und werden zukünftig, voraussichtlich Anfang der kommenden Woche, durch eine weitere Station vor dem Schaufenster der Stadtwerke ergänzt. Darüber hinaus nehmen am Rondellplatz, am Kirchplatz vor St. Stephan und am Friedrichsplatz vier weitere Teststellen den Betrieb auf.

2G+ erfordert negativen Schnell- oder PCR-Test

Angesichts steigender Infektionszahlen und hoher Hospitalisierungsraten haben sich die Hygieneregeln in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens verschärft. Mit der Ausrufung der Alarmstufe II am 24. November gilt unter anderem auf Weihnachtsmärkten und öffentlichen Veranstaltungen die sogenannte 2G+-Regel, welche den Zutritt für geimpfte oder genesene Personen nur mit negativem Schnell- oder PCR-Test gestattet. Eine Übersicht über die geltenden Corona-Regeln, aktuelle Fallzahlen und Rechtsverordnungen sind auf dem Informationsportal Corona des Stadt- und Landkreises Karlsruhe corona.karlsruhe.de verzeichnet.