Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

24. März 2020

Müllabfuhr: Leerung der Bio- und Restmüllbehälter nur noch alle zwei Wochen

 

Wertstoffe und Papier bleiben stehen / Stationäre Einrichtungen ab heute geschlossen

Wegen krankheitsbedingter Ausfälle sowie Maßnahmen und Sicherheitsbestimmungen zur Eindämmung des Corona-Virus können in dieser Woche nur Bio- und Restmülltonnen geleert werden, teilt das Amt für Abfallwirtschaft (AfA) mit. Hintergrund sind unter anderem die Einhaltung eines Mindestabstands auf den Sammelfahrzeugen und damit verbundener Mehraufwand bei der Müllabfuhr. Um die Abfuhr von Restmüll und Bioabfall unbedingt aufrecht zu erhalten, fokussiert sich das AfA jetzt vor allem darauf. Daher bleiben Wertstoff- und Papierbehälter in dieser Woche stehen. Über die Abholungsmodalitäten ab der nächsten Woche wird die Behörde zeitnah informieren, ebenso darüber, wann die entsprechenden Sammlungen wieder aufgenommen werden. Vorerst bittet das AfA Bürgerinnen und Bürger darum, Papier und Wertstoff zwischenzulagern.

Ab sofort werden beide Abfallfraktionen (Bio- und Restmüll) in zweiwöchigem Rhythmus jeweils zum regulären Termin der Restmüllabholung geleert. Allerdings kann es umständehalber zu Verzögerungen kommen.

Überdies bleiben ab dem heutigen Dienstag (24. März) alle Wertstoffstationen, Schadstoffannahmestellen und Kompostierungsanlagen für mindestens zwei Wochen geschlossen. Weiter zur Verfügung stehen hingegen die Grüncontainer.