Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

13. Juli 2021

Offene Pforte: Ländlicher Charme und alte Höfe

Offene Pforte 2021: Amthausstraße 22

Offene Pforte 2021: Amthausstraße 22

Details und Download

Offene Pforte 2021: Zur Ziegelhütte 6

Offene Pforte 2021: Zur Ziegelhütte 6

Details und Download

Offene Pforte 2021: Tübinger Straße 2

Offene Pforte 2021: Tübinger Straße 2

Details und Download

 

Drei Privatgärten in Durlach und Grünwettersbach zu besichtigen

Drei geheime Gärten gibt es bei den dieswöchigen Terminen der Offenen Pforte wieder zu entdecken. Die Aktion des Gartenbauamts nach englischem Vorbild, wobei Karlsruher Privatgärten in den Sommermonaten zu bestimmten Zeiten ihre Tore für Besucherinnen und Besucher öffnen, wartet am kommenden Wochenende mit Terminen im Osten und Süden der Stadt auf.

Versteckte Idylle in Durlach

Kaum würde man vermuten, dass sich in der dichtbebauten Durlacher Altstadt eine derart grüne Oase verbirgt. Am Samstag, 17. Juli, können sich Gartenfreunde zwischen 13 und 18 Uhr selbst davon überzeugen. Eine Durchfahrt führt in den großen Innenhof der ehemaligen Scheunen, an deren Mauern sich Weinreben und Clematis ranken. Bäume und Sträucher wie Zierapfel, Trompetenbaum und Holunder bilden über den Terrassen der angrenzenden Wohnungen ein schützendes Dach.

Landlust mit Spalierobst und Hühnerhaus

Nicht nur Zier- und Nutz-, sondern auch ein Spielgarten sollte es sein und so ist im Grünwettersbacher Garten der Adresse Zur Ziegelhütte 6 ein privater Freiraum mit ländlichem Charme, aber auch viel Bewegungsfreiheit entstanden. Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, am Sonntag, 18. Juli, von 11 bis 17 Uhr die großzügige Gartenanlage hinter den alten Scheunengebäuden zu bewundern. Obstspaliere, Wein und Kletterrosen grenzen den Gemüsegarten und ein Hühnerhaus mit Auslauf locker von der Rasenfläche ab.

Blütenmeer im Privatgarten

Wie ein grünes Band schmiegt sich der Garten an das Wohnhaus in der Tübinger Straße 2 und zieht durch seine prächtigen Hortensien, Stauden und Sommerblumen die Blicke von naturbegeisterten Gästen auf sich. Ein kleines Gewächshaus im viktorianischen Stil und künstlerische Elemente aus Metall fügen sich harmonisch in die Pflanzenvielfalt ein. Am Sonntag, 18. Juli, von 12 bis 18 Uhr, sowie ausschließlich nach telefonischer Vereinbarung vom 19. bis 31. Juli, steht der private Freiraum in Grünwettersbach für Besuche offen.

Nur mit telefonischer Voranmeldung zu besuchen

Drei Gärten sind in der diesjährigen Ausgabe der Offenen Pforte erst nach telefonischer Vereinbarung im Vorfeld zu besuchen. Eine gesonderte Pressemeldung stellt sie näher vor.

Für die Gartenbesuche gelten die allgemeinen Kontaktbeschränkungen und Hygienevorschriften, sprich ein Mindestabstand von eineinhalb Metern. Etwaige Sonderregelungen für separate Wegenutzungen sind zu beachten. Die teilnehmenden Gärten sind dazu angehalten, gemäß der aktuell geltenden Corona-Verordnung gegebenfalls die Besucherzahl zu beschränken. Weiterhin werden Besucherinnen und Besucher gebeten, zur Nachverfolgung von Infektionswegen ihre Kontaktdaten zu hinterlassen.