Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

19. März 2018

Osterspaziergang im Stadtgarten

Gartenbauamt bietet die ganze Saison über vielseitiges Programm

Im gerade wieder Pause machenden Frühling blüht es bereits vielerorts in den städtischen Grünanlagen. Die Stiefmütterchen, die bereits im letzten Oktober in die Beete gepflanzt wurden, trotzen der Kälte und präsentieren ihre bunten Blüten. Letzten Oktober pflanzten städtische Gärtnerinnen und Gärtner die beeindruckende Menge von 64.000 Stiefmütterchen, Gänseblümchen, Goldlack, Island-Mohn und Vergissmeinnicht in die Wechselflorbeete im Stadtgarten. Bei warmer Witterung duften die Stiefmütterchen intensiv. Doch auch viele andere Frühlingsblüher gibt es zu entdecken, so dass sich ein Besuch, vor allem an den Osterfeiertagen, lohnt.

Nach den ersten warmen Frühlingstagen vor dem erneuten Kälteeinbruch entwickelten sich die Frühjahrsblüher in den Beeten rasant. Ein Highlight sind die farbenprächtigen Tulpenbeete. Dafür wurden im letzten Herbst circa 31.000 Tulpenzwiebeln unterschiedlicher Tulpengruppen allein im Stadtgarten gesetzt: Frühe und späte Sorten, einfache und gefüllte, lilienblütige oder gefranste sowie Papageientulpen. Manchmal sind die Sorten Ton in Ton gepflanzt, manchmal auch kontrastreich nebeneinander angeordnet.

Saisonstart Gondoletta

Besonders genießen kann man den Frühling im Stadtgarten bei einer Fahrt mit der Gondoletta auf dem Stadtgartensee. Saisonstart ist am 30. März. Die Boote verkehren täglich von 11 bis 18 Uhr. Tickets gibt es an allen Eingangskassen.  

Seebühnenkonzerte

Die Seebühne im westlichen Teil des Zoologischen Stadtgartens lockt in der wärmeren Jahreszeit mit einem abwechslungsreichen Programm. Von Anfang Mai bis Ende September finden Konzerte, bunte Nachmittage, Märchenstunden und vieles mehr statt. An Sonn- und Feiertagen erklingen jeweils nachmittags Konzerte. Montags ist im Wechsel Unterhaltung von Folklore bis Varieté dran. Im Juli und August locken jeweils mittwochs die beliebten Märchen-Erzählstunden für Kinder. Für all das steht eine große überdachte Bühne mit 1.720 Sitzplätzen zur Verfügung. Das Programm wird demnächst auf der Homepage der Stadt Karlsruhe veröffentlicht und  liegt als Flyer an den Kassen des Zoologischen Stadtgartens aus.

Führungen – Auftakt am 15. April

Wer sich für die Botanik im Stadtgarten interessiert, dem bietet das Gartenbauamt wieder zahlreiche interessante Führungen an. Den Auftakt bildet die Frühjahrsblüherführung am Sonntag, den 15. April um 10.30 Uhr. Treffpunkt ist am Stadtgarteneingang bei der Nancyhalle. In knapp zwei Stunden vermitteln Fachleute des Gartenbauamtes Wissenswertes zu Frühjahrsblühern, Gartengestaltung und der Arbeit der städtischen Gärtnerinnen und Gärtner. Nach diesem Spaziergang, der bis zum südlichen Stadtgarteneingang führt, kann man sich auf dem Rückweg gemütlich von der Gondoletta zurück zum Startpunkt bei der Nancyhalle tragen lassen. Weitere Führungen zu den Themen Stauden, Japangarten, Sommerblumen, Rosen und Bäume folgen und werden jeweils über die Homepage www.karlsruhe.de und in der Tagespresse angekündigt.

Wieder Muster-Balkonkästen

Balkonblumenfreunde können sich dieses Jahr wieder anhand von Muster-Balkonkästen des Gartenbauamtes im Stadtgarten Ideen und Anregungen für eigene Bepflanzungen holen. Die Kästen sind ab Anfang Mai entlang des Zauns beim Streichelzoo zu sehen. Texttafeln informieren über die verwendeten Arten und Sorten.

Aromen im Themenbeet

Das Themenbeet in der Nähe der Seebühne zur Garten- und Beetgestaltung mit einjährigen Sommerblumen ist diesem Sommer dem Thema  "Dufte Aromen im Beet" gewidmet. Mit dem natürlichen Duft aus dem eigenen Kräutergarten kann kein künstliches Aroma aus der "Chemie-Küche" konkurrieren. Ab Mai werden hier – beschildert - Pflanzen mit Zitronen-Aromen wie dem Zitronen-Basilikum, mit Rosen-Aromen wie der Rosenduft-Pelargonie, mit fruchtigem Aroma wie dem Ananas-Salbei, Schoko-Aromen wie der Schoko-Kosmee und Minze-Aromen präsentiert.

Duft- und Tastgarten

Mit der Anlage eines neuen Duft- und Tastgartens bereicherte das Gartenbauamt den Zoologischen Stadtgarten mit einer weiteren Attraktion. Die elf Hochbeete zeigen eine Auswahl von ungefähr 150 verschiedenen Pflanzenarten. Sie sind bequem auf Nasenhöhe, auch vom Rollstuhl aus, wahrzunehmen. Es werden Heilpflanzen wie etwa die Königskerze, Baldrian und Salbei, Bauerngartenpflanzen wie Stockrose und Flammenblume, Würzkräuter wie Schnittknoblauch und Gewürz-Tagetes gezeigt. Im Kinderbeet können die Kleinen Lakritz-Tagetes und Gummibärchenblume probieren. Bei den mediterranen Pflanzen wachsen sizilianischer Gewürzfenchel und römische Kamille. Die Beschriftungen sind zusätzlich in Brailleschrift ausgeführt.