Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

14. Oktober 2020

"Stadt.Wiesen.Mensch": Projekt nimmt städtisches Grün unter die Lupe

 

Untersuchungen vom Land gefördert / Bericht im Umweltausschuss

"Stadt.Wiesen.Mensch" heißt ein Wissenschaftskommunikations-Projekt des Staatlichen Museums für Naturkunde Karlsruhe, das vom Land gefördert wird. Es untersucht die Auswirkungen des Pflegemanagements auf die Fauna städtischer Wiesen und nimmt dabei insbesondere Wildbienen unter die Lupe. Über die ersten Ergebnisse der Forschungen berichtete Daniela Warzecha am 7. Oktober dem Ausschuss für Umwelt und Gesundheit sowie dem Naturschutzbeirat der Stadt.

Ihre wichtigste Erkenntnis: Städtische Wiesen sind bedeutende Rückzugsorte für viele Wildbienenarten. Einige von ihnen profitieren besonders von extensiv gepflegten Wiesen, während aber die Vielfältigkeit von städtischem Grün auch bei Wildbienen zur Strukturvielfalt und damit zur Artenvielfalt beiträgt. Die Mahd ist hierbei ein einschneidendes Erlebnis mit einem dezimierenden Einfluss auf die Individuendichte. Dem entgegen wirkt das Stehenlassen von Altgrasstreifen. Grundsätzlich können städtische Wiesen einen großen Beitrag zum Schutz von Wildbienen leisten, auch wenn sie den Wegfall des Grünlands in der Landschaft nicht zu kompensieren vermögen.