Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

29. September 2017

Wer findet den dicksten Baum?

 

Forstamt Karlsruhe und Waldfreunde laden zu Wettbewerb ein

Nach dem dicksten Baum in den Karlsruher Wäldern Ausschau zu halten, dazu rufen Forstamt und Oberrheinische Waldfreunde auf. Gesucht wird der Baum mit dem größten Stammdurchmesser oder -umfang. Gemessen wird dabei in 1,3 Meter Höhe über dem Waldboden.

Baum finden und fotografieren

Bis zum 31. Oktober haben Bürgerinnen und Bürger Zeit, nach dem Baum mit dem dicksten Stamm zu suchen. Die Auswahl ist unabhängig von der Baumart. Es geht nur um die Stammdimension. Der Baum muss aber im Kreisgebiet der Stadt stehen. Übrigens: Die dicken Bäume stehen meistens an den Waldwegen.

Wer einen „Baumkoloss“ ausfindig gemacht hat, schickt ein Foto (JPEG-Format) mit einer kurzen Beschreibung, wo der Baum steht, per E-Mail an die Mailadresse forstamt@karlsruhe.de (Betreff „Dicke Bäume“). Alternativ zu einer Beschreibung kann auch die Treffpunktfunktion des Karlsruher Webstadtplans auf geodaten.karlsruhe.de/stadtplan genutzt werden.

Mit der Abgabe des Fotos stimmt man der Verwendung der Aufnahme zum Zweck der Öffentlichkeitsarbeit zu. Bei Personen auf dem Bild bitte eine schriftliche Einverständniserklärung zur Veröffentlichung beifügen.

Tolle Preise gewinnen

Die vorgeschlagenen Bäume werden von den Forstleuten exakt gemessen. Der Baum mit dem dicksten Stamm wird dann öffentlich vorgestellt. Unter allen Teilnehmenden werden zehn tolle Preise wie Weihnachtsbäume und Artikel aus heimischem Holz verlost.

Achtsam mit dem Wald umgehen

Mit der Aktion wollen Förster und Waldfreunde auf die schönen und vielfältigen Wälder in Karlsruhe mit teilweise bis zu 300 Jahre alten Bäumen hinweisen. Vor der Haustür laden sie zu Sport, Spiel und Erholung ein. Sie sind aber auch Lebensraum und Lebensgrundlage für unzählige Tier- und Pflanzenarten. Es heißt also Rücksicht nehmen und achtsam mit Natur und Wald umzugehen.

Die Arbeitsgemeinschaft Oberrheinische Waldfreunde setzt sich für den Schutz, die Erhaltung und nachhaltige Nutzung der Wälder ein. Sie bildet in Karlsruhe und Umgebung den Kreisverband der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Baden-Württemberg (SDW). Die SDW ist eine von insgesamt elf anerkannten Naturschutzvereinigungen und -verbänden in Baden-Württemberg. Sie wirkt unter anderem bei gutachterlichen Stellungnahmen, Planfeststellungsverfahren und der Vorbereitung von Verordnungen mit.